Genshin Impact: Koop und Multiplayer mit Freunden spielen

Gemeinsam statt einsam.

Genshin Impact sieht zunächst einmal aus wie ein Klon von Zelda Breath of the Wild. Wenn man sich aber dann ein paar Stunden in der wunderhübschen offenen Welt herumgetrieben hat, merkt man schnell, dass diese beiden Spiele im Grunde nur die Farbpalette und ein paar Fortbewegungsmöglichkeiten gemeinsam haben. Genshin Impact ist deutlich mehr Rollenspiel als Breath of the Wild und hat sich ein paar süchtigmachende Tricks bei etablierten MMOs und anderen Service Games abgeschaut.

Genshin Impact Tier-List - Die besten Charaktere von D bis S-Tier

Genshin Impact: 7 kostenlose Charaktere und wie ihr sie bekommt

Genshin Impact Karten: Die beste Map für Truhen, Bosse, Tempel und mehr

Worin es aber Zelda immer noch sehr ähnelt, ist die Spielerführung, denn Genshin Impact gibt sich teilweise ebenso nebulös wie Links letztes Abenteuer. Noch nach vielen, vielen Stunden werden neue Facetten und Eigenheiten eingeführt, weshalb man Anfangs oft mit ein paar Fragezeichen über dem Kopf durch die Welt rennt. So ging es zumindest Ana und mir mit Bezug auf Multiplayer. Man kann Genshin Impact im Koop spielen. Aber was man dafür tun muss, wird erst nach ein paar Abenden klar. Deshalb hier unsere kurze Anleitung, wie ihr Genshin Impact zusammen mit Freunden spielt.

Genshin Impact im Multiplayer spielen - so geht's

Falls ihr händeringend nach dem Modus gesucht habt, aber keine Ahnung habt, wieso ihr ihn nicht findet: Es liegt nicht an euch, denn vor das Koop-Vergnügen haben die Genshin-Entwickler von miHoYo den Singleplayer-Schweiß gesetzt. Soll heißen: Ihr müsst erst einen bestimmten Level erreichen, bevor das Spiel euch die Option zum gemeinsamen Daddeln überhaupt eröffnet. Genauer gesagt Level 16 eurer Abenteuerstufe, was gewissermaßen Genshin Impacts Äquivalent zum Spielerrang ist.

Ab Abenteuerstufe 16 erscheint in eurem Paimon-Menü ("escape" auf PC, sonst die Starttaste des Controllers drücken oder das Paimon-Porträt oben links in der Ecke auf Android / iOS antippen) rechts der Schaltfläche für Gebete der neue Punkt "Mehrspieler". Aber zuerst müsst ihr eure Freunde erst noch finden, falls nicht schon geschehen.

genshin_impact_koop_1

Spieler zu eurer Freundesliste hinzufügen

Das ist eigentlich ganz einfach: Schon zu Beginn des Spiels steht euch im Paimon-Menü der Punkt "Freunde" zur Verfügung. Öffnet diesen Bildschirm und ihr seht am oberen Bildrand in der Mitte drei Menüpunkte. Der mittlere lässt euch Freunde suchen. Lasst euch von eurer Bekanntschaut die UID durchgeben, die Genshin Impact für jeden Spieler dauerhaft in der Ecke unten rechts einblendet und gebt diese dann in der Suchleiste ein. Nimmt euer Gegenüber die Freundschaftsanfrage an, seit ihr fortan Freunde.

So joint ihr euren Freunden in Genshin Impact

Anderen Spielern kann man nur beitreten, wenn deren Weltrang gleichhoch oder niedriger ist als der eure. So können höherrangige Spieler weniger weit fortgeschrittenen zwar sehr schlagkräftig helfen, letztere rennen in Welten mit höherem Weltrang aber nicht gegen eine Wand, weil die Monster sie mit dem ersten Treffer plätten. Clever! Drückt ihr also auf das Bedienfeld für den Mehrspielermodus erscheint ein Bildschirm, auf dem euch neben einer Liste eurer online befindlichen Freunde auch zwei Handvoll zufällige Spieler mit einem Rang leicht unterhalb von euch eingeblendet werden, solltet ihr Lust auf "Randoms" verspüren.

Wenn ihr die Taste für den Spielbeitritt drückt, hat der Host der Partie, der ihr joint, etwa zehn Sekunden Zeit, auf eure Anfrage zu reagieren, und euch reinzulassen. Tut er nichts, wird euer Beitritt automatisch abgelehnt. Ein sehr schnörkelloses System.

genshin_impact_koop_2

Was kann man im Koop von Genshin Impact machen - und was nicht?

Das Spiel im Koop ist allerdings an einige Bedingungen gekoppelt. Zunächst einmal darf euer Team weiterhin nur vier Charaktere enthalten. Spielt ihr zu zweit wechselt also jeder von ihnen zwischen zwei Charakteren hin und hier. Seid ihr hingegen zu viert, steuert jeder eine Figur. Wollt ihr euren Charakter austauschen, geht das normal über das Menü.

genshin_impact_koop_4

Was sonst noch konkret im Koop geht - und was nicht - das entnehmt ihr der folgenden Liste.

Was ihr nicht dürft:

  • Story-Missionen machen
  • Shops benutzen
  • Truhen öffnen und das Loot nehmen
  • Anemoculi und Geoculi sammeln
  • An Statuen der Sieben anbeten

Was ihr dürft:

  • Dungeons (Domainen)
  • Gedeih der Elemente
  • Tägliche Missionen
  • Weltaufträge
  • Kopfgeldjagden
  • Spezielle Koop-Events
  • Bestimmte Ressourcen sammeln

Ihr seht schon, das ist noch längst nicht optimal. Die Story zusammen angehen zu können, wäre schon mehr als nur wünschenswert und auch die Belohnungsausbeute ist nicht so gut wie sie sein könnte. Dennoch macht der Koop Spaß, weil man sich dort zusammen nach Synergien der Elementarkräfte suchen und sich aufeinander abstimmen kann.

genshin_impact_koop_6

Auf der Suche nach den besten Figuren? Dann lest durch unseren Artikel Genshin Impact Tier-List - Die besten Charaktere von D bis S-Tier. Wollt ihr wissen, wie ihr bestimmte Charaktere umsonst bekommen könnt, lest ihr am besten hier weiter: Genshin Impact: 7 kostenlose Charaktere und wie ihr sie bekommt. Die besten Genshin Impact Maps für Truhen, Bosse, Tempel und mehr findet ihr hier.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel. test

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Pokémon-Sammler aufgepasst: Bald gibt es hochwertige Pokéball-Replikate

Werfen dürft ihr dieses ikonische Stück laut Hersteller aber nicht.

Square Enix kündigt SaGa Frontier Remastered für euren Sommerurlaub 2021 an

Mit besserer Grafik, neuen Storys und einer neuen Figur.

PlayStation-Spieler sind lieber solo unterwegs

Offline spielen liegt laut Untersuchungen im Trend.

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading