Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Bioshock: Medical Pavilion - Steinmans Schlüssel, Notzugang öffnen

Bioshock - Komplettlösung: Wie ihr den Doktor besiegt und dann den Abschnitt auf sicherem Weg verlasst.

Auf dem Rückweg nach dem Finden der Telekinese könnt ihr den weiblichen Splicer vor euch gleich mit einem Pokal zu Tode wuchten. Plündert alles in dem überschwemmten Raum, wonach euch ist (Safe nicht vergessen!), und zurück. Nach dem Verlassen der Zahnarztpraxis könnt ihr noch links einen Abstecher in den Bereich „Painless Dental" unternehmen, aber nicht direkt durch die Tür, sondern indem ihr links um die Ecke geht, das Geschütz ausschaltet und durch die offene Scheibe krabbelt. Hier findet ihr hauptsächlich Bandagen, aber im hinteren Raum auch die Tonbandaufnahme „Plasmide sind die Farbe" sowie das Technik-Tonikum „Tempo-Hacker".

Schlagt dann das Gitter zum Lüftungsschacht ein und ihr kommt direkt auf einen sitzenden weiblichen Splicer zu. Nachdem dieser sich nicht mehr bewegt, nehmt ihr rechts vom Tisch den Auto-Hacker, die panzerbrechende Munition und was sonst noch so herumliegt. Die Türsteuerung bringt euch wieder nach draußen in den bekannten Bereich. Und hier ist noch ein weiterer, ein letzter Abstecher möglich, nämlich in Chompers Dental Office.

Geht so weit nach links und folgt dem Gang, bis ihr eine verschlossene Tür findet. Seht links, wo die Leiche im zerstörten Fenster hängt, in den Raum hinein. Der Schlüssel hängt genau vor euch, also benutzt Telekinese und zieht ihn zu euch. Beim Betreten des Raums könnt ihr es euch einfach machen, indem ihr links in der Ecke die Kamera hackt und somit die Sicherheitssysteme gegen die Splicer hier drinnen richtet. Schaut euch dann genau um. Das Wichtigste ist der Safe im hinteren Raum, wiederum bewacht von einer Kamera.

Nun habt ihr alles abgesucht, was es in dem Abschnitt noch zu sehen gab. Macht euch jetzt auf den Weg zurück zum Eingang von Steinmans Klinik, zum Foyer der Chirurgie, wo ihr vorhin das Ziel erhalten habt, die Telekinese zu finden. Rüstet sie aus und ihr könnt mühelos die Granaten des Kerls von oberhalb abfangen und auf die steinernen Trümmer schleudern. So schafft ihr euch einen Durchgang in die eigentliche Klinik.

Steinman besiegen

Neben der Leiche im Rollstuhl hängt die Tonbandaufnahme „Symmetrie". Lauft um die Ecke, wartet, bis sich das Gitter öffnet, und haut den Sicherheitsbot aus den Latschen. Oder hackt ihn, wie auch immer. Kurz hinter dem Gitter findet ihr das Kampf-Tonikum „Statische Entladung" (versetzt Angreifern elektrischen Schlag) und etwas den Gang runter solltet ihr das Geschütz hacken. Bevor ihr nun Steinmans Klinik betretet, geht es noch rechts in einen Raum, wo ihr als Erstes die Kamera unschädlich macht. Die Beute kann sich dafür sehen lassen: ein Tresor, eine Eve-Spritze, Schrotmunition, Kasse, Pistolenkugeln und die Tonbandaufnahme „Aphrodite ist unterwegs" auf dem Beistelltisch neben der Trage.

Nun zurück in den Flur und ab in die Vorführräume, die ihr hinter dem Geschütz betretet. Steinman ist bereits im Gange und ihr könnt dem kranken, kranken Menschen bei seiner Entgleisung zusehen. Zumindest bis er euch bemerkt und wie ein Irrer durch die Scheibe ballert. Geht vorher in Deckung und wartet, bis er euch folgt. Mit etwas Geduld könnt ihr ihn so zurück ins Foyer locken, wo euch das Geschütz zur Seite steht. Zudem ist hier eine Öllache, die in Verbindung mit einem Feuerball ebenfalls nette Resultate erzielt. Habt ihr im Nebenraum noch die Kamera unter Kontrolle, stehen die Chancen gut, dass Steinman beim Versuch, auf das Geschütz einzuschlagen, in ihren Sichtbereich gerät und den Alarm auslöst. Dem hält er nicht lange stand. Nehmt seiner Leiche anschließend den Notschlüssel und die Munition ab.

Öffne den Notzugang

Bevor ihr wieder geht, könnt ihr noch den OP-Saal dieses kranken Mistkerls in Augenschein nehmen. Die Leiche auf der Trage in der Mitte trennt sich von der Tonbandaufnahme „Nicht das, was sie wollte". Zudem gibt es weiter unten noch eine Heilstation und einen durchschnittlich gesicherten Safe. Auf dem Rückweg durch den bekannten Tunnel klingt es, als stürze ein Tunnel ein, und euer Charakter hat eine Art kurzen Flashback.

Dummerweise ist der bekannte Rückweg tatsächlich nicht mehr zugänglich und ihr müsst links durch einen vormals verschlossenen Durchgang. Hier wird ein toter Big Daddy durchs Fenster geschleudert und ihr steht nun vor einer moralischen Entscheidung, die sich durch das komplette Spiel zieht. Wollt ihr die Little Sister „ausbeuten", um mehr ADAM zu bekommen (sie stirbt dabei), oder sie erlösen (= am Leben lassen), wobei ihr weniger erhaltet? Eine Frau namens Tenenbaum macht diesen Moment nicht gerade leichter, zankt sie sich doch Engelchen-und-Teufelchen-mäßig mit Atlas über das Vorgehen. Entscheidet selbst, wie zu verfahren ist. Vorab: Durch diese Entscheidungen wird das Ende des Spiels leicht beeinflusst.

Bevor ihr nun weitergehen könnt, müsst ihr erst am Gatherer's-Garden-Automat ein weiteres Plasmid kaufen bzw. ein vorhandenes aufrüsten. Steckt noch schnell die Tonbandaufnahme „Verletzbarkeit der Gatherer" in die Tasche und schreitet durch die rote Tür. Ihr kommt so wieder in den bekannten Bereich.

Dort trefft ihr noch eine Little Sister, natürlich bewacht von ihrem bulligen Begleiter. Wollt ihr dieses Mädchen erreichen, müsst ihr wohl oder übel den Big Daddy töten. Eine leichte Aufgabe ist das beileibe nicht. Stehen eure Geschütze noch hier, habt ihr bessere Chancen. Ansonsten könnt ihr auch ein paar Splicer anlocken und auf deren „Hilfe" hoffen. Nach der zweiten Sister geht es zurück zum Notzugang, der nun aktivierbar ist. Damit öffnet ihr das Tor nach Neptune's Bounty. Ab in die Taucherkugel und in den nächsten Level.

Weiter mit: Bioshock: Neptune's Bounty

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Bioshock - Komplettlösung

Im nächsten Abschnitt, Neptune's Bounty, wird es interessant. Nicht nur stinkt dort der halbe Abschnitt nach Fisch, nein, ihr erhaltet auch eine Forschungskamera, mit der ihr fortan Fotos von Splicern schießen könnt, um ihre Schwächen zu analysieren.

In diesem artikel

BioShock

iOS, PS3, Xbox 360, PlayStation Vita, PC, Mac

BioShock 2

PS3, Xbox 360, PC, Mac

See 2 more

BioShock Infinite

PS3, Xbox 360, PC, Mac

BioShock: The Collection

PS4, Xbox One, PC, Nintendo Switch

Verwandte Themen
Über den Autor
Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare