Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Bioshock: Neptune's Bounty - Spider-Splicer fotografieren, Wilkins besiegen

Bioshock - Komplettlösung: Wie ihr mit der neuen Kameras die Splicer findet und schließlich Wilkins' Falle entkommt.

Fotografiere 3 Spider-Splicer

Gehen wir von dem Punkt aus, wo ihr eben die Forschungskamera gefunden habt: Den ersten Spider-Splicer knipst ihr direkt hinter der Scheibe nebenan. Ein Foto verschafft euch einen Forschungsbonus, wobei ihr mit einem Angriff fortan erhöhten Schaden verursacht. Beim Versuch, das Büro zu verlassen, reißen einige Splicer ein riesiges Loch in die Scheibe und den Gatherer's-Garden-Automat um. Das Plasmid Security Bullseye fällt heraus und liegt auf dem Vordach zum Einsammeln bereit (markiert Gegner für Sicherheitskameras). Probiert es gleich bei dem Kerl unter euch aus und lasst euch langsam auf den Schrank rechts unter euch fallen, wo ihr eine Schrotflinte samt Munition findet.

Unten im Raum entdeckt ihr in einer Kiste rechts die Tonbandaufnahme „Entdeckung des ADAM". Geht durch die einzige Tür, die euch bleibt, und sammelt dahinter den Verbandskasten sowie die Tonbandaufnahme „Eden hat ein Leck" ein. Im folgenden Verbindungsgang deaktiviert ihr rechterhand die Kamera oberhalb der Holzbank und steckt die Tonbandaufnahme „Fontaines Schmuggler" ein. Am Ende führt der Gang nach links und rechts. Öffnet zuerst die Tür rechts und ihr seht den nächsten Spider-Splicer, der sich aber schnell zur Decke abstößt. Es führen zwei Wege weiter, aber am Ende zum selben Punkt.

Als Erstes solltet ihr rechts bei der Vita-Chamber in den wässrigen Gang krabbeln und entdeckt rechts die Tonbandaufnahme „Ryan kennen gelernt". Am Ende des Schachts knüppelt ihr das Gitter ein und brutzelt die Splicer mit Electrobolt (wobei ihr sicher auch ein wenig abbekommen werdet). Ihr seid nun in einer Art Weinkeller. Achtet auf die Kamera rechts und plündert die Umgebung. Ihr findet unter anderen auch Bandagen und eine Filmrolle in den Fässern links. Ihr habt nun zwei Türen, die weiterführen. Nehmt zuerst die rechte und steckt in dem Raum dahinter die Filmrolle sowie die Tonbandaufnahme „Rapture verändert sich" ein.

Hinter den Kisten könnt ihr noch in einen kleinen Raum mit einem Geschütz und einem Safe kriechen. Zudem liegen hier Splittergranaten bereit. Verlasst dann den Raum wieder und öffnet die Tür auf der gegenüberliegenden Seite mit einem Elektroblitz. Gut möglich außerdem, dass euch hier die nächste Little Sister samt Big Daddy über den Weg läuft. Dahinter gelangt ihr in eine Bar: Fighting McDonagh's Tavern. Hier gibt es die übliche Beute von Kassenautomaten bis Getränkeflaschen (in diesen Raum wärt ihr auch gelangt, wärt ihr nicht neben der Vita-Chamber durch den Schacht gekrabbelt).

Das wohl Interessanteste in diesem Raum ist die Tonbandaufnahme „Schmugglerring" sowie die Aufnahme „Wieder verspätet". Im Toilettenraum erwartet euch ein Nitro-Splicer und ihr könnt jeweils 5 Credits in die Kabinen werfen, um diese zu öffnen und plündern zu können. Wieder raus geht es die Treppen hoch in den oberen Bereich, wo ihr es mit einigen Gegner zu tun bekommt. Sobald die Luft rein ist, geht ihr links die Treppe hoch zu Zimmer 6 und öffnet es mit einer Elektroladung.

Hinter dem Bett kommt ein Splicer hervorgestiefelt und ihr findet vor dem blutverschmierten Bett die Tonbandaufnahme „Fontaine verhaften lassen". In der hinteren rechten Ecke liegt noch ein Film für die Kamera. Wieder auf dem Flur verschafft ihr euch mit dem Code 7533 Zugang zu Zimmer 7. Es ist das Zimmer von Mashas Eltern und alles, was sie hinterlassen haben, ist ein Bündel Geldscheine und die Tonbandaufnahme „Heute Masha gesehen". Hört es euch an und ein Geheimfach öffnet sich, dem ihr das Technik-Tonikum Shorten Alarms entnehmt.

Geht wieder raus auf den Flur und betretet Zimmer 5. Hier gibt es etwas Munition, eine Schrotflinte, eine Eve-Spritze und einen Safe. Beim Verlassen des Zimmers seht ihr den Spider-Splicer (2/3) an der Decke und könnt euer Foto schießen. Schafft ihr es, die zweite Forschung zu komplettieren, lassen sich die Organe der Spinnengegner fortan als Verbandskästen einsammeln und benutzen. Unten in der Bar kann es passieren, dass die nächste Little Sister ihre Runden dreht. Damit ist dieser Bereich geklärt.

Verlasst die Bar auf dem normalen Weg und geht im bekannten Verbindungsgang in dem „Jet Postal" ausgeschilderten Bereich. Hier findet ihr links auf dem Tisch die Tonbandaufnahme „Todesstrafe in Rapture". Im Nebenraum mit den vielen Archivschränken entdeckt ihr links auf dem Tisch nicht nur einen Film für die Kamera, sondern auch den letzten Spider-Splicer (3/3). Damit wäre die Forschung für Wilkins abgehakt.

Kehre zu Fontaine Fisheries zurück

In diesem Raum geht es nicht mehr weiter, daher lauft den ganzen Weg, den ihr gekommen seid, zurück. Dabei stellen sich euch wieder einmal eine Menge Splicer in den Weg. Ihr kommt auch an dem bekannten Gatherer's Garden vorbei und falls ihr die Little Sisters bis hierher nicht ausgebeutet, sondern ihnen geholfen habt, könnt ihr dort auch gleich euer Geschenk mitnehmen (200 ADAM, Plasmid Hypnotize Big Daddy). Zudem findet ihr in Reichweite des Automaten das Kampf-Tonikum Wrench Lurker.

Zurück bei Wilkins bleibt euch für den Eintritt nichts weiter übrig, als all eure Waffen abzugeben. Ihr seid kurzzeitig also auf eure Plasmide angewiesen. Und das ist durchaus bemerkenswert, da ihr im Inneren der Fabrik natürlich angegriffen werdet.

Gib deine Waffen ab

Bevor ihr euer schweres Gerät in die Rohrpost werft, schaut ihr euch aber noch im Vorzimmer um. Ihr entdeckt eine Eve-Spritze, einen Verbandskasten und im Eis festgefroren das Technik-Tonikum „Hacker-Fokus" sowie eine weitere Spritze. Legt dann zur Vorsicht einen neuen Spielstand an und haut all eure Bewaffnung bis auf den Schraubschlüssel in die Rohrpost. Wilkins lässt euch hinein.

Auch im nächsten Raum könnt ihr noch in Ruhe das Eis schmelzen lassen und einsammeln, was herumliegt. Erst in dem danach beginnt der Tumult. Da die Vita-Chamber gleich am Eingang zur Fabrik steht, ist es gar nicht sooo schlimm, solltet ihr hier zu Boden gehen. Aber ihr könnt euch einige Dinge zunutze machen. Im rechten Teil des Raumes hängt eine Sicherheitskamera, die ihr hacken solltet (oder benutzt zumindest Security Bullseye, um die Gegner auffliegen zu lassen). Mit der Telekinese könnt ihr die Granaten der Nitro-Splicer zurückbefördern. Außerdem gibt es noch eine dicke Ölpfütze im vorderen Bereich des Raumes, die ihr in Brand stecken könnt.

Nach ein paar Splicer-Leichen ist der Ansturm überstanden. Atlas meldet sich und hält euch an, den weiterführenden Weg zu suchen. Aber erst, nachdem ihr alles geplündert habt. Auf der linken Seite habt ihr zwei Rundtüren in Richtung eines Kühlraums, wo ihr Spritzen, Verbandszeug und zwei im Eis festgefrorene Leichen findet. Rechts ist ebenfalls ein Kühlraum, in dem ihr durch ein Wandloch krabbeln und einen Auto-Hacker samt einigen Geldbündeln im Eis findet. Zudem öffnet sich im hinteren Bereich ein Gitter zu einer Treppe, wo ihr all eure Waffen aus der Rohrpost nehmen solltet. Folgt ihr den Stufen nach unten, entdeckt ihr eine Waffen-Upgrade-Station. Wofür die gut ist? Nun, ihr könnt pro Station ein Upgrade für eine eurer Waffen herbeiführen. Danach schließt die entsprechende Station auf ewig, also überlegt gut, was ihr verbessern möchtet.

Nun habt ihr links und rechts zwei Rundtüren, die in Kühlkammern führen. Hinter der linken findet ihr einige Items sowie die Tonbandaufnahme „Feuer unterm Hintern", dazu noch einen Safe zum Knacken. In der Kühlkammer rechts von der Upgrade-Station geht es weiter, indem ihr das Eis vor dem versteckten Durchgang schmelzen lasst. Solltet ihr noch nicht alle Little Sisters gesehen und gegebenenfalls ausgebeutet oder gerettet haben, dann geht jetzt zurück. Ansonsten beginnt weiter vorn der neue Abschnitt.

Weiter mit: Bioshock: Schmugglerversteck

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Bioshock - Komplettlösung

Auf der nächsten Seite seid ihr Atlas' Familie näher als je zuvor. Was dabei passiert und ob etwas dazwischenkommt - natürlich wird es das -, das dröseln wir auf der folgenden Seite auf.

In diesem artikel

BioShock

iOS, PS3, Xbox 360, PlayStation Vita, PC, Mac

BioShock 2

PS3, Xbox 360, PC, Mac

See 2 more

BioShock Infinite

PS3, Xbox 360, PC, Mac

BioShock: The Collection

PS4, Xbox One, PC, Nintendo Switch

Verwandte Themen
Über den Autor
Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare