Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Bioshock: Schmugglerversteck - Luke öffnen, U-Boot, Andockhafen entkommen

Bioshock - Komplettlösung: Der Weg zum U-Boot, vorbei an den Splicern und in den nächsten Abschnitt.

Im ersten Gang hat euer Charakter wieder eine Art kleine Flashback-Sequenz und weiter hinten, direkt neben der Vita-Chamber, gibt es einige Schmugglerkisten zu durchsuchen. Es geht vorbei an einer Genbank, bis ihr auf der linken Seite wieder aus dem Wasser klettern und eine Schräge nach oben rennen könnt.

Seid aber vorsichtig, da oben hinter einigen Kisten ein Geschütz das Feuer eröffnet. Hackt es bei Bedarf und sammelt rechts davon die Tonbandaufnahme „Treffen mit Fontaine" ein. Setzt dann den Weg durch den angrenzenden Tunnel fort und ihr gelangt zum U-Boot-Hafen. Atlas meldet sich und es gibt ein neues Ziel für euch zu erfüllen.

Öffne die Luke

Kriecht durch den Durchgang nebenan und folgt der Markierung in die angegebene Richtung. Ihr müsst über einige steinerne Trümmer hinwegspringen und dann das Vorhängeschloss an einer Gittertür zerschlagen, am besten mit dem Schraubschlüssel, der keine Munition verbraucht. Im Büro macht ihr euch am Kontrollpult zu schaffen, wodurch eigentlich alles gut werden sollte. Wird es aber nicht.

Atlas gerät unter Beschuss, die angedachte Rettungsaktion geht in die Binsen und ihr könnt scheinbar nicht mehr tun, als bei all dem Schlamassel zuzuschauen. Ihr erhaltet ein neues Ziel.

Gehe zum U-Boot

Tretet dann nach draußen und folgt dem einzigen Weg, wo euch die Splicer geradezu überrennen. Zum Glück gibt es genug Ölflecken, um sie in Brand zu setzen. Kurz bevor ihr das U-Boot erreicht, könnt ihr rechts noch ein Vorhängeschloss zerstören und einen von außen einsehbaren Lagerbereich betreten. Ihr erhaltet Geld, Munition und die Tonbandaufnahme „Wissenschaftlerin". Kurz vor der Ankunft am U-Boot explodiert dieses, Ryan hält seine kleine Ansprache und ihr erhaltet schon wieder ein neues Ziel.

Entkomme aus dem Andockhafen

Folgt dem einzigen Weg, der euch bleibt - links vor dem in die Luft geflogenen U-Boot entlang. Dieser ist mit „Arcadia" ausgeschildert. Werft einen Blick auf den Boden, denn links neben einer Kiste findet ihr noch die Tonbandaufnahme „Einen Handel angeboten". Wenige Meter weiter Hinten betretet ihr das Schott nach Arcadia und reist in den nächsten Abschnitt.

Weiter mit: Bioshock: Arcadia

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Bioshock - Komplettlösung

Nach diesem Schock muss man sich erst mal erholen. Dafür eignet sich Arcadia, die grüne Lunge Raptures, sicher am besten. Hier werdet ihr verstrickt in eine perfide Sammelaufgabe, ohne die es nicht zur Metro geht. Alles auf der nächsten Seite.

In diesem artikel

BioShock

iOS, PS3, Xbox 360, PlayStation Vita, PC, Mac

BioShock 2

PS3, Xbox 360, PC, Mac

See 2 more

BioShock Infinite

PS3, Xbox 360, PC, Mac

BioShock: The Collection

PS4, Xbox One, PC, Nintendo Switch

Verwandte Themen
Über den Autor
Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare