Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Call of Duty: Eine der beliebtesten Maps hättet ihr beinahe nicht bekommen

Shipment sollte nicht ausgeliefert werden.

Shipment ist eine der beliebtesten Multiplayer-Maps der Call-of-Duty-Reihe und wurde ursprünglich aus Versehen veröffentlicht.

Seit ihrem Debüt in Call of Duty 4: Modern Warfare im Jahr 2007 war sie in mehreren weiteren Serienteilen vertreten.

Auf einmal war es passiert

Infinity Wards Multiplayer Design Director Geoff Smith gibt im Interview mit Dexerto an, dass die Veröffentlichung der Map "wirklich ein Versehen" war.

Shipment ist eine der kleinsten Call-of-Duty-Maps, ursprünglich designt wurde sie laut Smith als "Splitscreen-Karte, als es das noch gab".

Weitere Meldungen zu Call of Duty:

Während der Entwicklung landete die Map dann im im "Playlist Script" und Infinity Ward verwendete sie für interne Tests.

"Als wir live gingen, vergaß unser damaliger MP-Leiter, sie wieder herauszunehmen, und es gab kein Zurück mehr. Es war wirklich ein Versehen."

Manchmal hilft der Zufall eben ein wenig mit. Die Fans sind sicherlich dankbar dafür, dass man Shipment nicht entfernte.

In diesem artikel

Call of Duty 4: Modern Warfare

PS3, Xbox 360, PC, Nintendo DS

Verwandte Themen
Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.
Kommentare