Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Dragon's Dogma 2: Torturen eines neuen Rekruten - Accardo helfen und die Harpyien töten

Wir verlassen den Posten, um Accardo zu suchen und ihn vor den fiesen Harpyien zu retten, die ihn sonst erledigen würden.

Die Nebenquest Torturen eines neuen Rekruten in Dragon's Dogma 2 startet im Außenposten der Grenzwache, kurz nachdem wir den Spielstart hinter uns gebracht haben.

Sprecht am südwestlichen Tor des Außenpostens mit den Wachen Phill und Enrique. Sie erwähnen einen Grünschnabel namens Accardo. Der neue Rekrut ist aufgebrochen zu seinem ersten Einsatz, und dieser könnte sich als Todesfalle erweisen. Immerhin soll er sich ohne entsprechende Ausbildung mit Harpyien anlegen, die ihn locker zum Frühstück verputzen könnten.

Hier startet der Auftrag.

Hilf Accardo

Es handelt sich um eine zeitkritische Mission. Das heißt, dass sie "ablaufen" bzw. "verfallen" kann, wenn man sich nicht rechtzeitig darum kümmert.

Habt ihr die Quest akzeptiert, solltet ihr sie daher zügig in Angriff nehmen. Verlasst das Lager durch den Ausgang neben den beiden Wachen.

Draußen bleibt ihr auf dem Weg in Richtung Südwesten/Westen, dann habt ihr das Ziel schnell erreicht. Schon von Weitem sehen wir, wie Accardo sich nach Leibeskräften gegen die fliegenden Harpyien zur Wehr setzt. Auch ein paar Kobolde befinden sich in der Nähe und könnten sich in den Kampf einmischen.

Kurz vorher meldet sich das Spiel und teilt uns mit, wie man Vasallenbefehle nutzt. Der Kampf sollte uns dennoch keine unlösbaren Probleme bereiten. Schaltet die Flatterviecher aus und sprecht dann mit Accardo.

Haut die Harpyien weg.

Der Neuling ist dankbar für seine Rettung, nachdem er seine Leistung massiv überschätzte, und macht sich auf den Rückweg ins Lager.

Erstatte Phill Bericht

Wir haben unseren Auftrag erfüllt. Marschiert zurück zur Wache, die ihn euch gegeben hat, und berichtet, was sich zugetragen hat.

Phill weist noch einmal auf die Möglichkeit des Trainings hin (das sicher nicht schadet). Ansonsten gibt es 1.000 Gold als Belohnung für die Rettungsaktion und die Quest ist damit abgeschlossen.

Weiter mit: Dragon's Dogma 2 - Die Misere des Versorgers


In diesem artikel

Dragon's Dogma 2

PS5, Xbox Series X/S, PC

Verwandte Themen
Über den Autor
Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.
Kommentare