Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

E3 2019 - Xbox-Chef Spencer: "Es ist nicht geplant, dass Scarlett unsere letzte Konsole ist"

Wenngleich sich Pläne ändern können.

Wie lange wird es die Konsolen, wie wir sie kennen, noch geben? Verschwinden sie überhaupt von der Bildfläche? Werden sie durch Game-Streaming ersetzt oder bleiben sie immer eine Alternative?

Neue Technologien kommen, aber wie die Zukunft sich entwickelt, ist schwer abzuschätzen. Bei Microsoft plant man derzeit aber nicht damit, dass Project Scarlett die letzte Xbox sein wird.

"Ich sage dir, was wir planen", erzählt Xbox-Chef Phil Spencer im Gespräch mit Giant Bomb. "Es ist nicht geplant, dass Scarlett unsere letzte Konsole ist."

Nicht die letzte Konsole, die Microsoft plant.

Pläne können sich natürlich ändern, daher ist das noch lange keine Bestätigung dafür, dass auch eine Nachfolgekonsole kommt. Wie Spencer betont, müsse das, was nach Scarlett kommt, "bedeutsam" sein. So wie es bei der Xbox One X der Fall gewesen sei.

"Wir dachten, 4K wäre bedeutsam", ergänzt er. "Und wenn du das nicht so siehst, kannst du dir eine [Xbox One] S, eine PlayStation oder was auch immer kaufen. Aber wenn 4K, sechs Teraflops und all die anderen Sachen das sind, was du möchtest, wollten wir sicherstellen, dass wir die Arbeitsspeicher-Bandbreite und die GPU haben, um das zu liefern."

"Ich denke, dass wir wirklich etwas Bedeutsames haben", sagt Spencer. "Ausgehend von dem, was ich weiß, trifft das auf uns beide [Sony und Microsoft] zu. Darüber hinaus weiß ich nicht, was das sein könnte. Aber es ist nicht geplant, dass wir keine weitere Konsole machen."

Mit Project xCloud mischt auch Microsoft beim Game-Streaming mit. Er betont, selbst Abonnent von Spotify und Netflix zu sein, was aber nicht zu weniger Geräten um ihn herum geführt habe. Vielmehr seien es mehr geworden.

"Der Preis einer Konsole ist nicht jedermanns Sache, aber es sind auch keine 1.000 Dollar", fügt er hinzu. "Die Idee, eine dedizierte Maschine in meinem Haus zu haben, die Spiele wirklich gut abspielt, erscheint mir nicht abwegig - selbst wenn ich oft Spiele streamen würde."

Vorhersagen könne er die Zukunft dennoch nicht. Damit sich bei Microsoft was ändert oder das Unternehmen einen schnellen Nachfolger zu Project Scarlett veröffentlicht, müsste sich der Markt in der Zeit schon bedeutend ändern.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare