Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

EAs FIFA 11 ist erfolgreichstes Spiel des Jahres 2010 in Deutschland

Über eine Million Verkäufe

Electronic Arts kann mit FIFA 11 den Titel des erfolgreichsten Spiels des Jahres 2010 in Deutschland für sich verbuchen.

Wie der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. (BIU) bekannt gibt, ist EAs Fußballspiel absoluter Spitzenreiter des vergangenen Jahres und konnte sich über eine Million Mal verkaufen.

Insgesamt vergab man im letzten Jahr 72 Mal den Gold-Award für mehr als 100.000 verkaufte Spiele auf einer Plattform und 34 Mal den Platin-Award für über 200.000 verkaufte Spiele auf einer Plattform. Zehn Spiele brachten es auf über 500.000 abgesetzte Exemplare, vier davon plattformübergreifend und sechs auf einer Plattform.

Im Dezember wurden dabei insgesamt 17 Sales-Awards verliehen. Activisions Call of Duty: Black Ops erhielt einen Multi-Plattform-Award für über 500.000 verkaufte Spiele und einen Gold-Award für mehr als 100.000 verkaufte Xbox-360-Exemplare.

Über eine Platin-Auszeichnung kann sich Activision ebenfalls mit World of WarCraft: Cataclysm freuen, ebenso erreichten Gran Turismo 5, Assassin's Creed: Brotherhood (PS3), Wii Party und Professor Layton und die verlorene Zukunft (DS) diese Marke.

Gold-Awards gab es im Dezember für Art Academy (DS), Dragon Quest IX: Hüter des Himmels (DS), Just Dance 2 (Wii), Need for Speed: Hot Pursuit (PS3), Mafia 2 (PS3), Sports Champions, Halo: Reach, FIFA 11 (PS2) und den Fussball Manager 11 (PC).

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare