Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Entwarnung für Titanfall 2: Respawn will das Malware-Problem gelöst haben

Titanfall 2 war mit Malware infiziert. Respawn hat das Problem nach eigenen Angaben gelöst.

Fans von Titanfall 2 haben es nicht leicht. Wenig Wartung durch den Entwickler und jetzt war das Spiel auch noch mit Malware infiziert.

Über den Software-Angriff wurde erstmals von Benutzern berichtet, die davor warnten, das Spiel im jetzigen Zustand zu starten, damit sich der Computer der Spieler nicht die schädliche Malware einfängt.

Was genau die Malware macht, war zum Zeitpunkt der eintrudelnden Berichte noch unklar. Inzwischen hat Entwickler Respawn während seiner Untersuchung herausgefunden, dass es sich nur um einen eher harmlosen Exploit handelt, der lediglich die Rechner der Spieler zum Absturz bringen kann und somit nicht wirklich gefährlich wäre.

Mit einem Update soll die Sicherheitslücke nun geschlossen worden sein. Wer sich trotzdem unsicher ist, ob er das Spiel starten oder erneut herunterladen soll, kann die weiteren Reaktionen der Community abwarten.

"Unser Team hat ein Update ausgeliefert, um die Sicherheitslücke zu schließen, die zum Absturz des Spiels führt", schreibt Respawn auf Twitter. "Wir haben keine Hinweise auf weitere schwerwiegende Sicherheitslücken gefunden. Wir werden nach weiteren Problemen Ausschau halten, betrachten dieses jedoch als geschlossen."

Schon gelesen?