Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Genshin Impact: Hey, HoYoverse, wann erscheint euer Rhythmus-Spiel?

Könnt ihr mir das beaten?

Die Minispiele in Genshin Impact waren im vergangenen Jahr immer "joa, ganz nett" für mich, aber so richtig gepackt hat mich bisher keines. Jetzt hat HoYoverse zum ersten Mal ein Event-Spielchen hervorgezaubert, das mir richtig gut gefällt - und mir große Lust auf mehr macht. Daher die Frage: Wann kommt denn jetzt das Beat-Game im Genshin-Stil?

Thank you for the Music, Genshin Impact!

Ein ganz, ganz großer Pluspunkt von Genshin Impact ist der Soundtrack: Irgendwo zwischen Fantasy, zarten Balladenklängen, epischer Orchester-Beschallung und actionreicher Rockmusik, mit einem Spritzer chinesischer und japanischer Musikkultur, reißt mich der Sound im Spiel einfach immer wieder mit.

Jetzt hat Genshin im Rahmen von Update 2.7 ein Minispiel herausgebracht, das sich in sieben Stücken ganz und gar der Musik gewidmet hat, und zwar ein Rhythmus-Game. Im Trommelfest der Arataki Gang geht es um Timing und Reaktionszeit, denn man muss Tasten zu verschiedenen Liedern immer genau im richtigen Moment drücken - meist passend zum Beat des Musikstücks.

Ich habe Genshin ungefähr vor einem dreiviertel Jahr richtig angefangen, aber innerhalb dieser Zeit war dieses Trommelspiel definitiv das Mini-Game, das mir den meisten Spaß gemacht hat!

Das Trommelfest war die einzige Herausforderung, die ich mit Vergnügen noch weitergespielt und alle Spielergebnisse freiwillig maximiert habe, obwohl ich die Belohnungen schon abgestaubt hatte. Es ging mir nicht nur um den Loot für das restliche Game, es ging mir auch um den Spaß am Minispiels an sich und das zeigt, wie viel Potenzial das Ganze für mich hat.

Im Trommelfest von Genshin Impact gibt es eine Handvoll Lieder von lustig über gefühlvoll bis hin zu richtig dramatisch.

Ich gebe zu: Ich bin nicht gerade ein Beat-Game-Profi, die letzten Spiele in die Richtung waren aus meiner Kindheit und für mich war es auch einfach so extrem erfrischend, etwas in diese Richtung wieder zu spielen. Für Rhythmus-Fans ist die kleine Herausforderung also sicher nichts Besonderes, die simple Aufmachung des Genshin-Trommelspiels ohne Schnickschnack war für mich aber wieder ein perfekter Start ins Genre. Mit Betonung auf "Start", denn: Ich hätte so gerne mehr davon!

Crypt of the WaifuDancer?

Ein richtiges, vollständiges Rhythmusspiel im Genshin-Setting, da wäre ich sofort dabei! Vergesst eine große Rahmung: einfach nur eine komplexere Version des Minispiels mit einer umfassenden Song-Bibliothek und mein Herz zwischen Genshin-Sucht und Musikliebe wäre zufrieden.

Gut, es wäre bei einem echten Beat-Game schön, wenn die Trommel-Animation auch im Takt wäre. Zudem könnte man zum Beispiel noch unterschiedliche Instrumente für die Beat-Level einbauen, spannende Kombo-Effekte oder spezielle Visuals je nach Charakter, aber das Grundgerüst steht schon einmal.

Das wäre dann vermutlich herrlich kitschig, suchterzeugend und einfach ein idealer musikalischer Zeitvertreib für gemütliche Gelegenheitsspielstunden.

Man kann im aktuellen Trommelevent zu Genshin Impact auch eigene Beat-Levels zu den bestehenden Liedern komponieren und teilen - im Internet gibt es schon einige richtig knackige Custom-Rhythmen zu finden!

Auch die teils poetischen Songtitel, die jeweils einem Genshin-Charakter gewidmet sind, fand ich eine großartige Idee, denn das brachte bei mir die Vorstellungskraft in Gang. Dadurch haben die Musikstücke beinahe etwas Erzählerisches an sich und fügen sich richtig in die Welt von Teyvat ein.

Den verträumten, wandernden Samurai Kazuha hatte ich förmlich vor Augen, als ich seinen gefühlvollen Track "Herbstblätter auf den tosenden Wellen" gespielt habe - vielleicht sogar mein Favorit aus den sieben Beat-Nummern. Aber auch Yoimiyas "Feuerwerk in voller Blüte" passt beispielsweise auch perfekt zu der energiegeladenen Bogenschützin und der ruhige Teil zu romantischen Pyroeffekten am Nachthimmel.

Im Trommelfest-Event von Update 2.7 in Genshin Impact gibt es ein Beat-Minispiel mit insgesamt sieben verschiedenen Tracks in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen.

Ein Beat-Game-Ableger, ein Spin-off des Rollenspiels also - damit wäre Genshin ja nicht gerade die erste Franchise, die ein zusätzliches Rhythmusspiel rausbringt. Man denke dabei an bekannte Reihen wie Kingdom Hearts, Zelda, Persona und viele, viele mehr.

Ich glaube nicht, dass ausgerechnet das bei HoYoverse in Planung ist, aber ein solches Game mit den großartigen Stücken und am besten noch den bekannten Charakteren aus Genshin Impact ganz im Musik-Fieber würde ich sofort nehmen.

Wobei ich da auch schon mit Angstschweiß auf der Stirn die Gatcha-Mechaniken wittere: Den Musikkatalog oder die Instrumente überhaupt erst mit Zufallswürfen freischalten müsste schließlich auch nicht sein! (Natürlich nur ein kleiner Scherz am Rande und kein echter Plan von HoYoverse... aber wer weiß?)

Also, HoYoverse, ihr wisst, was ihr zu tun habt - oh und p.s.: bitte lasst Paimon nicht ans Gesangsmikrofon. Ich weiß nicht, ob ich mich davon je erholen würde.

Über den Autor

Judith Carl Avatar

Judith Carl

News-Redakteurin

Judith Carl ist Volontärin für News und Social Media bei Eurogamer.de. Judith hat Medienwissenschaften studiert. Sie streamt begeistert am liebsten Rollenspiele und Adventure Games auf Twitch. Ihre weiteren Leidenschaften sind LARP, Pen and Paper, und Trash-Filme.

Kommentare