Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Gestrichener Kinect-Support für Fable III: Tomatenwerfen und Statuenbau

Triviale Gimmicks?

Dass Fable III zum Start definitiv keine Kinect-Unterstützung bieten wird, ist bekannt. Ein Firmensprecher hat nun mit Kotaku auf einer Microsoft-Präsentation in New York ein wenig über die gestrichenen Kinect-Mini-Spiele gesprochen.

So sei unter anderem ein Modus dem Rotstift zum Opfer gefallen, in dem man Tomaten auf Passanten wirft. In einem anderen Spiel konnte man Statuen erschaffen. Details darüber, wie diese Ideen genau hätten umgesetzt werden sollten, gab er nicht zum Besten.

Vielleicht hatte Molyneux diese Spielchen im Sinn, als er vg247 auf der gamescom erzählte, dass man für Kinect zwar etwas "Gimmick-artiges" oder "Triviales" hätte machen können, etwaige Unterstützung für die Kamera-Hardware, die Anfang November erscheint, aber "brillant" sein sollte.

Über den Autor

Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare