Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Manor Lords wird "experimentell": Neuer Patch nimmt zahlreiche Änderungen vor

Weniger Bier.

Entwickler Greg Styczeń nimmt mit einem neuen Patch für Manor Lords einige "experimentelle" Änderungen an der Spielbalance vor.

Dazu zählt unter anderem ein reduzierter Bierverbrauch, zugleich sollten nicht mehr "None"-Personen spawnen und nicht arbeiten.

Sieg, aber dann geht’s nicht mehr weiter

Ein anderes Problem betraf den Bildschirm mit der Zusammenfassung nach einem Sieg, bei dem es zuweilen nicht mehr weiterging. Auch der geringe Schaden von Bogenschützen wurde korrigiert.

Zudem führt der Patch eine königliche Steuer ein, die jährlich eingesammelt wird, um Spielerinnen und Spieler davon abzuhalten, Geld zu horten. Und auch bei Handelsposten gibt es Änderungen, etwa eine neue "local only"-Option.

Abseits solcher experimenteller Änderungen, die zum Teil auch auf Feedback der Fans basieren, nimmt der Patch zahlreiche kleinere Korrekturen zur Verbesserung des Spielerlebnisses vor und korrigiert Bugs sowie Absturzprobleme.

Die kompletten Patch Notes könnt ihr hier auf Steam finden.

Manor Lords befindet sich seit Ende April im Early Access und ihr könnt es auch mit dem PC Game Pass spielen.

Schon gelesen?