Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Mass Effect: Andromeda - Heleus-Missionen: Voeld

Mass Effect: Andromeda Komplettlösung: Alle Missionen auf der Eiswelt

Voeld ist ein eisiger Brocken, der da im All von Mass Effect: Andromeda schwebt. Außerdem treiben sich hier auch Unmengen an Kett herum, sodass es auf dieser Welt weder einen Mangel an Gegnern noch an Kämpfen gibt. Außerdem hat der örtliche Widerstand jede Menge Aufgaben und Quests für euch parat, hier die Lösung für diese Missionen auf Voeld.


Mass Effect: Andromeda - Heleus-Missionen: Voeld - Abgefangen, Augen auf den Boden

Heleus - Voeld - Abgefangen

Wenn ihr mit der Anführerin des Widerstands auf Voeld gesprochen habt, geht ihr nach rechts um die Anlage mit der großen Holo-Welt oben drum herum und lest ein Datenpad, das ihr da findet. Ihr erfahrt, dass ein paar Lieferungen nicht ankamen und ihr sollt euch das mal ansehen.

In der Halle findet ihr Olisk auf der anderen Seite. Sprecht mit ihm und dann benutzt die Konsole ein paar Schritte weiter. SAM findet natürlich den Übergabeort und markiert ihn auf der Karte.

Draußen nehmt ihr an dem Aufklärungspunkt den Nomad und fahrt nach Norden entlang der mit Lampen markierten "Straße". Danach geht es an der Tempest weiter nach Norden über einen vereisten See. Am Ende geht es ein paar Meter weiter, bevor ihr auch schon von ein paar feindlichen Angara unter Beschuss genommen werdet. Erledigt sie und nehmt euch das Datenpad auf einer der Kisten. Die Mission ist damit auch schon beendet.


Heleus - Voeld - Augen auf den Boden

Die Kett haben auf Voeld Gefangene gemacht, die ihr findet sollt. Dafür geht es zuerst in die Ortschaft Hjara, wo irgendwer mehr wissen sollte. Diese befindet sich ein Stück östlich über die Eisfläche, nahe einer Ladenpunktes für einen Aufklärungsposten. Hier findet ihr jemanden namens Skeot. Er gibt euch die Position eines Kett-Arbeitslagers.

Das Lager befindet sich ein Stück weit nordöstlich, ein Stück nördlich eines anderen Aufklärungspostens. Ihr kommt zu einer relativ großen Anlage ohne Deckung, dürft aber recht nah ranfahren, bevor irgendwas passiert. Seid ihr dort, poppen eine Reihe von Markern auf, wo die gefangenen Angara gefangen gehalten werden.

Ihr könnt diese nach un nach befreien oder erst einmal alle Kett besiegen. Neu könnte für euch die Sorte sein, die sich unsichtbar machen kann, achtet dabei auf den Nebel, den sie dabei hinterlassen und feuert mit einer Flächenwaffe wie einer Schrotflinte rein. Arbeitet euch langsam und methodisch vor, ihr habt viel Deckung, wenn ihr euch langsam von West nach Ost durchkämpft. Sollte euch zu kalt werden, achtet auf die Wärmestrahler, die euch schnell wieder aufladen.

Habt ihr alle Kett erledigt und die Angara befreit, sprecht ihr mit Niilj. Er bedankt sich und gibt euch gleich die nächste Aufgabe.


Mass Effect: Andromeda - Heleus-Missionen: Voeld - Mit der Familie treffen, Das Herz entfernen

Heleus - Voeld - Mit der Familie treffen

Ihr bekommt diese Quest von Niilj, wenn ihr ihn in der Mission "Augen auf den Boden" befreit und gerettet habt. Ihr sollt ein Datenlaufwerk die ihr zu Buxil an einem Ort namens Techiix bringen sollt.

Techiix ist nicht ganz einfach zu finden. Fahrt vom Gefangenlager aus nach Süden über das Eis, bis zur Grenze, wo Schnee und Berge anfangen. Ihr seht auf der Karte eine Straße, die dort nach Süden hochführt, an den Reifenspuren erkennt ihr sie. Fahrt mit dem Geländegang hoch - linker Schulterknopf - und haltet euch Richtung Osten und Süden. Wenn ihr über den Berg seid, fahrt nach Süden, wo ihr auf der Karte einen Landepunkt für eine Aufklärungssonde seht. Das ist euer Ziel.

In Techiix geht ihr in das Gebäude rechts und sprecht mit Buxil. Damit ist die Mission geschafft und ihr habt einen Plan zum Angriff auf die große Basis.


Heleus - Voeld - Das Herz entfernen

Ihr bekommt diese Mission im Anschluss an "Mit der Familie treffen". Ihr habt den Lageplan der Basis, aber der Schild ist euch im Weg. Ihr sollt daher den Schild beobachten und die Basis auskundschaften.

Fahrt über die Schneewüste nach Süden, auf den Monolithen zu, dann entlang des gefrorenen Flusses weiter nach Süden. Ihr sehr schließlich einen weiteren Monolithen links von euch, hier fahrt ihr nach Osten über Eis und hoch auf das nächste Schneefeld. Auf der Karte seht ihr einen Landepunkt für eine Aufklärungssonde, den ihr natürlich mitnehmt, dann geht es weiter nach Osten. Das hell erleuchtete südlichen Gefangenenlager könnt ihr ignorieren, sofern ihr keine Mission dort habt, es geht weiter nach Osten und dann nach Norden das Schneefeld hoch. Ihr zwischen den Felsen durch, über euch ist ein weiteres Lager, das ihr aktuell ignorieren könnt. Fahrt weiter um den großen Berg herum durch die Schluchten nach Norden´.

Ihr kommt zu einem weiteren kleinen Kett-Lager, dass ihr links passiert - oder erst die Kett tötet und dann weiterfahrt -, dann geht es weiter hoch nach Norden. Ihr kommt an noch einem Landepunkt für die Aufklärungsdrohne vorbei, dann habt ihr den Weg entlang der Klippe erreicht. Fahrt nach links entlang der Klippe - nicht runterfallen, falls doch nehmt die Schnellreise - bis ihr zu einer Höhle links kommt. Ihr habt den Eingang in die Basis erreicht.

Am Eingang trefft ihr ein paar Kett, der eigentlich Kampf beginnt aber ein Stück weiter in der Höhle, wo ihr auch den Schild findet. Buxil meldet sich nach dem Sieg über die Wachmannschaft auch mit dem Code, mit dem ihr an der Konsole rechts vom Schild diesen abschaltet.

Ist der Schild abgeschaltet, folgt eine sehr gradlinige Höhle mit ein paar Gegnern, danach ein kurzer Ausflug unter freiem Himmel. Hier achtet ihr natürlich auch auf die Temperatur. Oben findet ihr eine ganze Basis, wobei SAM euch was von einer Verteidigungsmatrix erzählt. Wie immer geht langsam und in Deckung vor, die Feinde kommen hier aus verschiedenen Richtungen. Euer Ziel ist das große Gebäude in der Mitte. Hier gibt euch SAM dann drei neue Marker auf der Karte mit Generatoren, die ihr abschalten müsst. Einen findet ihr hier in dem Hauptgebäude hinten links an der Wand, Der nächste Befindet sich ganz im Osten der Basis auf einer Plattform, die das Tal überblickt und der letzte schließlich ein kleines Stück von diesem aus nach Nord-Westen.

Sind alle drei Generatoren aus, kommen natürlich mehr Kett, die ihr erst mal erledigt. Geht dann zurück in das Hauptgebäude und innen über die Treppe in den zweiten Stock. Hinten in der Ecke steht ein großes Terminal, das ihr benutzt, um es zu zerstören. Dann geht es über eine Brücke weiter in die eigentliche Basis.

Benutzt hier das Pult vor euch und eine Luke im Boden öffnet sich. Lasst euch nach unten fallen. Lauft in die erste Kammer, wo ein paar unsichtbare Hunde auf euch warten, dann get es nach rechts runter und durch ein paar Türen und weitere unsichtbare Hunde in den Hangar. Im Hangar gibt es drei Zapfsäulen, die ihr manipulieren sollt, um sie zu zerstören. Ihr kennt den Drill: Besiegt die Kett und dann schaltete die Konsolen aus, eine ist unten in der Mitte, oben ist jeweils eine links und rechts. Damit ihr es nicht zu einfach habt: Zu jeder dieser Plattformen gehört auch noch eine Extra-Konsole, die ihr erst benutzen müsst. Haltet euch einfach an die Marker, alle Terminals befinden sich im Hangar.

Habt ihr schließlich alle nötigen Konsolen benutzt, geht in Deckung, denn es kommt ein Präfekt, der jede Menge "magische" Manöver und Angriffe benutzt. Er hat einen Schutzschild, wirft extrem tödliche Energiekugeln und kann schweben. Bleibt in Bewegung und nutzt Waffen, die viel und schnell Schaden machen. Schutz-Fähigkeiten können auch nicht schaden. Sind alle Gegner tot, geht ihr durch die Tür oben im Westen und benutzt den Aufzug dahinter. Ihr kommt oben in die Kommandozentrale und schaltet sie an dem Hauptpult ganz einfach ab.

Das war es auch schon fast. Fahrt nach unten und geht wie ihr kamt nach draußen und auf der Brücke in den Berg trefft ihr Buxil, die bereit ist, die Basis zu übernehmen, nachdem ihr die schwere Arbeit erledigt habt. Außerdem bekommt ihr gleich eine neue Aufgabe.


Mass Effect: Andromeda - Heleus-Missionen: Voeld - Enthüllung der Vergangenheit, Besiedlung von Voeld, Boss: Relikt-Architekt

Heleus - Voeld - Enthüllung der Vergangenheit

Diese Mission erhaltet ihr nach der Quest "Das Herz entfernen", vorher ist die alte Stadt mit einem Energieschild gesichert. Auf der Karte wird der Zugang zu der alten Stadt markiert, die ausgehend vom Aufklärungs-Schnellreise-Punk ganz im Nord-Osten ein Stück nach Süd-Westen liegt. Ihr könnt die Spitzen der Stadt schon hinter dem Schneehügel sehen. Fahrt rüber und richtet euch auf ein Gefecht mit Kett ein.

Sind die Feinde erledigt, seht ihr, dass sich ein tiefer Riss durch die Stadt oben zieht und unten eine Menge Kisten und Wärmestrahler verteilt stehen. Lasst euch nach unten fallen und fang euch dann mit dem Booster ab. Geht durch die Höhle immer nach Osten und weiter nach unten. Ihr erreicht schließlich die eigentlichen Ruinen, wo ihr auch ein paar dieser Hunde trefft. Geht weiter und ihr kommt in eine Höhle, in der ihr ein paar Kett erledigt. Weiter geht es nach Nordosten, folgt ein paar Heizstrahlern, bis ihr links eine kleine Kammer seht. Dort findet ihr hinter ein paar Kisten eine angarische Figur, die ihr mitnehmt. Geht raus und weiter nach links. Ihr kommt in eine weitere Höhle, wo ihr ein paar Kett tötet und danach die angarischen Gefangenen befreit.

Folgt dem Rundgang weiter und es kommen mehr Kett und noch ein Gefangener. Jetzt habt ihr alle Gefangenen befreit und geht zurück, wo ihr die ersten eben gefunden habt, um mit ihnen zu sprechen. Ihr erfahrt, dass die Kett etwas gesucht haben. Wenn sie es wollen, dann wollt ihr es auch, also geht in die nord-östliche Ecke, wo ihr die mysteriöse Wand scannt. Sie kann gesprengt werden, also macht eure Begleitung das auch direkt. Geht kurz in Deckung zurück und danach durch den neu entstandenen Gang.

Ihr kommt in eine große Kammer mit seltsamer Maschinerie, die dann anfängt mit euch zu sprechen. Eine interessante Diskussion später trefft ihr eure Entscheidungen und die Quest ist damit gelöst.


Heleus - Voeld - Besiedlung von Voeld

Sobald ihr die Monolithen aktiviert habt und das Wetter besser ist, solltet ihr einen Außenposten gründen. Ein geeigneter Punkt befindet sich südöstlich der Rebellenbasis in den Hügeln. Am besten ist es, wenn ihr euch von Süden nähert, von dem westlichen Monolithe aus. Aber euer Nomad hat auch einen Geländegang, also müsstet ihr aus jeder Richtung das Hochplateau erreichen können. Findet den Außenpostenseder - klein, metallisch, blink vor sich hin - und benutzt ihn. Ein neuer Außenposten ist gegründet, ihr hinterlasst ein Statement für die Nachwelt und die Quest ist abgeschlossen.


Heleus - Voeld - Verschollene Wissenschaftscrew

Kaum steht der Außenposten, gibt es schon Probleme. Sprecht mit der Leiterin Priya Blake, sie erzählt euch, dass sie ein paar Wissenschaftler vermisst. Geht raus und in das Haus ein Stück nach Norden, wo ihr drinnen das Datenpad scannt.

Der gesuchte Punkt ist natürlich am letzten Ende der Karte, ganz im Osten. Ihr solltet einen Schnellreisepunkt ein Stück westlich haben, ansonsten gibt es noch einen nordwestlich, aber ein gutes Stück weiter. SO oder so, in der Schlucht kommt ihr zu den Resten eines Shuttles. Steigt aus und lest das Datenpad, dann fahrt die Schlucht entlang nach Süd-Osten.


Boss: Relikt-Architekt

Ihr kommt zu einer Kett-Basis, über der ein Relikt-Architekt schwebt. Die gute Nachricht ist, dass der Architekt sich zu Boden begibt, wenn ihr näherkommt, ihr müsst ihn also nicht im Flug treffen. Die noch bessere ist, dass er sich nicht groß bewegt und seine Attacken eher langsam und gut zusehen ankommen. Die schlechte ist, dass die Angriffe viel Schaden verursachen und einen großen Radius abdecken. Es ist also wichtig, dass ihr eure Umgebung im Auge habt, um nicht irgendwo hängenzubleiben, wenn ihr viel mit dem Boost hin- und herrutscht. Greift erst seine Beine an, dann den Kopf - ausweichen, bevor er schießt - und ihr habt ordentlich Schaden gemacht. Der Architekt ruft nun ein paar kleine Relikte, die ihr erledigt, dann geht der Zyklus wieder von vorn los: Bein, Kopf, Relikte.

Schließlich hat er erst mal genug und versucht zu flüchten. Steigt in das Auto und fahrt ihm ein wenig hinterher, bis er sich wieder niederlässt. Dann geht die Abfolge aus Beim, Kopf und Relikt wieder los. Sollte euch zwischendurch bedenklich kalt werden, findet ihr in den Trümmern der Basis im Inneren eine Menge Heizstrahler, wie auch Lebensenergie und Munition.

Ist der Architekt schließlich besiegt, geht ihr zu seinem Kopf und benutzt das Pult an seinem Kopf. Ihr habt gewonnen und geht zurück zu Priya in dem Außenposten.

Wenn ihr später im Orbit seid, schaut euch Voeld noch einmal genau an. Über der Oberfläche schwebt jetzt der Architekt vor sich hin und ihr könnt ein paar Forschungsdaten sammeln.

Mass Effect: Andromeda - Heleus-Missionen: Voeld - Wiederherstellung einer Welt, Verschwunden

Heleus - Voeld - Wiederherstellung einer Welt

Wie immer gibt es drei Monolithen, die ihr aktivieren müsst. Sie befinden sich alle im Süd-östlichen Teil der Karte.

Fangt mit dem an, der gleich links, also westlich, vor der Kett-Basis, die man von praktisch überall sehen kann, liegt. Ihr müsst in der Schlucht unterhalb des eigentlichen Monolithen nach Glyphen scannen, wie immer drei. Praktischerweise ist es hier geheizt, also keine Hektik. Erklettert die drei umliegenden Säulen und scann die Platten auf der Oberfläche, um die Glyphen zu bekommen.

Habt ihr die drei Glyphen, geht zu dem Schaltpult in der Mitte und ein kleines Rätsel wird angezeigt. Dass keine Spalte oder Zeile doppelt vorkommen darf, ist euch bekannt, hier sind aber auch die Formen wichtig. Achtet darauf, dass innerhalb einer Form keines der fünf Symbole doppelt ist. Hier ein Bild, wie es fertig aussehen muss:

Dann geht es weiter nach Süd-Westen in einen anderen Canyon. Folgt einfach dem gefrorenen Fluss zu dem Punkt, wo der Lichtstrahl des ersten Monolithe hinführt. Diesmal befinden sich die drei Säulen und das Pult in einer Höhle. Eine der Tafeln befindet sich etwas weiter hinten, zwei sind auf einer der Säulen. Benutzt den Scanner und folgt den gelben Leitungen. Unten löst ihr dann wieder das Rätsel:

Jetzt auf zum letzten Monolithen. Fahrt draußen entlang des Flusses erst nach Osten und biegt dann nach Süden ab. Ihr kommt schließlich zu einem ganzen Feld voller Eissäulen. Das, was ihr sucht, liegt etwas unterhalb des eigentlichen Monolithe, südlich von ihm etwas versteckt führt eine Höhle nach unten. Dort findet ihr die Säulen und scannt am Pult, um zu sehen, wo die Platten mit den Glyphen sind. Eine Platte findet ihr hinter einer der Säulen, zwei der drei Platten befinden sich allerdings außerhalb, also verlasst die Höhle und sucht draußen mit dem Scanner, wohin die Leitungen führen. Zwei Platten findet ihr an einer Stelle auf der Ostseite des Monolithen. Habt ihr alles, geht es zurück in die Höhle und zu dem Pult. Hier die Lösung des Rätsels:

Jetzt habt ihr die Monolithen, fehlt noch das Gewölbe. Verlasst die Höhle und fahrt nach Westen den verschneiten Hügel rauf und wenn ihr an den Resten eines Shuttles mit ein paar Kett daneben vorbeikommt, seid ihr auf de, richtigen Weg. Wo die drei Strahlen sich treffen, ist euer Ziel.

Der Bunker öffnet sich und innen benutzt ihr hinter der Tür den Gravitationsschacht. Unten benutzt ihr die Konsole, woraufhin drei Schilde auftauen. Innerhalb dieser seid ihr vor der Kälte geschützt, also stellt euch darunter, wenn es nötig ist. Dreht euch um und oben, vor dem dritten Schild, seht ihr die nächste Konsole, die das Tor öffnet.

Geht durch das Tor und benutzt die Konsole, damit rechts die Säulen hochfahren. Dann springt über die Säulen und besiegt die Relikte. Hier ist wichtig, dass ihr im Sprung auch den Boost nutzen könnt, um weiter zu kommen. Stellt euch unter den Schild und dann geht in die Mitte der Höhle, wo ein Tilger patrouilliert. Ist er beseitigt, geht es weiter auf die andere Seite zum nächsten Schild. Von hier aus kommt ihr leicht weiter zu eurem Ziel, die Lichtsäule in der Mitte. Besiegt die Assembler und die beiden Tilger - immer auf die Temperatur achten -, dann aktiviert die Konsole vor der Lichtsäule, um die Maschine zu starten.

Jetzt müsst ihr wieder dem Reinigungsfeld entkommen. Die Marker zeigen euch den besten Weg über die Säulen, ihr müsst aber den Boost im Sprung benutzen, um weit genug zu fliegen. Die Gegner ignoriert ihr einfach. Seid ihr zurück auf der anderen Seite, rennt ihr zu dem Schalter, der die große Tür schließt. Ihr könnt jetzt das Gewölbe verlassen und habt den Planeten etwas netter und wärmer gemacht.


Heleus - Voeld - Verschwunden

Wenn ihr über das nördliche Eisfeld von West nach Ost fahrt, achtet hinter dem westlichen Außenposten-Schnellreisepunkt auf eine Reihe von weiß eingeschneiten Steinsäulen, die in den Himmel ragen und dampfen. In der Mitte von ihnen gibt es eine rot leuchtende Fackel, daneben liegt ein Audio-Log, das ihr euch anhört. Schaut, ob ihr in der Gegend auf Überlebende stoßt.

Ein klein wenig nach Westen seht ihr am Ufer des gefrorenen Sees eine kleine Höhle in der Eiswand. Drinnen findet ihr ein Audio-Log. Ein paar Pirscher greifen euch noch an, damit ist die Mission leider auch schon abgeschlossen.


Mass Effect: Andromeda - Heleus-Missionen: Voeld - Das verlorene Lied, Ans Licht gebracht, Frequenz

Heleus - Voeld - Das verlorene Lied

In Techiix seht ihr vor dem Eingang zur Stadt auf dem Eissee einen Wachposten und rechts daneben unterhalten sich zwei Biologen über ein paar seltsame Tiere, die leider gerade gejagt werden. Ihr bietet natürlich an zu helfen. Für diese Mission solltet ihr Jaal mitnehmen, er möchte die Biester auch sehen.

Die gesuchten Tiere sollen sich einmal nahe Nord-Östlich von Techiix befinden, also reist zu dem markierten Punkt. Ihr findet allerdings nur eine verlassene Hütte. Von hier aus geht es ein gutes Stück über das Eis und den Schnee direkt nach Osten. Ihr findet eine zweite verlassene Hütte, in ihr aber ein Datenpad, das ihr lest. Der nächste Punkt liegt ein gutes Stück nach Süden, also arbeitet euch über die Eishügel dorthin.

In einer Schlucht, über die eine große Leitung führt, findet ihr unter dieser das Lager der Wilderer und einen Eingang in die Höhle. Geht durch die Höhle, sie zieht sich ein langes Stück, bis ihr in eine große Kammer kommt, wo ihr Wärme und einen Wissenschaftler findet. Sprecht mit dieser Dr. Lekaaret. Trefft dann die Entscheidung und die Quest ist beendet.


Heleus - Voeld - Ans Licht gebracht

In Techiix - die Siedlung im Zentrum der Karte von Voeld - findet ihr links vom Eingang in die Stadt ein Raumschiff unter einer Plane, dahinter steht etwas verlassen jemand namens Rjoek herum. Sprecht mit ihm. Er wird euch sagen, dass er euch als Kampftruppe braucht. Was sonst.

Das Ziel, das er euch zeigt liegt ein gutes Stück nach Osten nahe eines Aufklärungspunktes. Wenn ihr den schon freigeschaltet habt, nehmt die Schnellreise. Der Eingang nach Eroesk ist gut erkennbar, es ist bei dem hohen Mast mit dem roten Licht oben. Geht durch die Trümmer in die Höhle und weiter bis ihr zu dem Gefecht zwischen Turianern und Kett kommt. Besiegt die Kett und ihr einrückendet Verstärkungen, dann sprecht mit Astra. Sie erklärt euch die Lage und ihr habt die Karte.

Wenn ihr Rjoek zur Rede stellen wollt, er steht immer noch an seinem Platz in Techiix. Wenn nicht, dann geht zu dem Offizier Kaas in der Rebellenbasis ganz im Westen und gebt ihm die Karte. Danach ist die Mission beendet.

Heleus - Voeld - Frequenz

Während ihr im nördlichen Eisfeld von Voeld unterwegs seid, fang ihr eine Störung der Funkfrequenzen auf. Da ihr diese Frequenzen braucht, geht ihr gucken, was los ist. Ihr seht auf der Karte etwas südlich das Symbol für eine Relikt-Konstruktion, in der Bucht dahinter findet ihr einen dampfenden und leuchtenden Steinbrocken.

Ihr habt euch gerade den Brocken angeguckt, da müsst ihr euch schon ein Rudel Schneehunde erledigen. Ist das passiert, dann scannt ihr den Stein. Ihr sollt ihn stilllegen, aber das dauert. Beim ersten Versuch greifen euch noch mal Hunde an, danach solltet ihr es schaffen. Entscheidet, was mit dem Asteroiden passieren soll und die Aufgabe ist erst einmal beendet.


Zurück zu Mass Effect: Andromeda - Komplettlösung, Tipps und Tricks

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare

More On Mass Effect: Andromeda

Neueste Artikel