Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Max Payne 1 und 2: Remedy kündigt Remakes der beiden Klassiker an

Erscheinen als Doppelpack.

Remedy hat angekündigt, dass das Studio an Remakes von Max Payne und Max Payne 2: The Fall of Max Payne arbeitet.

Beide Remakes sollen als Doppelpack für PC, Xbox Series X/S und PlayStation 5 entwickelt werden.

Dürfte noch eine Weile dauern

Nach Angaben des Studios befinden sich die Spiele derzeit in der "Concept-Development-Phase". Es dürfte also noch dauern, bis sie erscheinen.

Die Remakes basieren auf der hauseigenen Northlight-Engine von Remedy, die für Quantum Break und Control genutzt wurde.

Kooperation mit Rockstar

Bei der Entwicklung der Remakes arbeitet Remedy mit Rockstar zusammen. Ursprünglich hatte Remedy die ersten beiden Teile entwickelt, die 2001 und 2003 erschienen. Anschließend verkaufte man die Max-Payne-Rechte an Rockstars Mutterkonzern Take-Two, wo ein dritter Teil entstand.

Rockstar finanziert nun die Entwicklung der Remakes, das Budget soll auf dem Niveau einer "typischen Remedy-AAA-Spieleproduktion" liegen. Sobald Rockstar seine Ausgaben für Entwicklung, Marketing und andere Dinge wieder eingenommen hat, kann auch Remedy mit den Remakes Geld verdienen.

"Wir waren begeistert, als unsere langjährigen Freunde von Remedy an uns herantraten, um die ursprünglichen Max-Payne-Spiele neu aufzulegen", sagt Rockstar-Gründer Sam Houser. "Wir sind große Fans der Arbeit, die das Remedy-Team im Laufe der Jahre geschaffen hat und wir können es kaum erwarten, diese neuen Versionen zu spielen."

"Max Payne hat schon immer einen besonderen Platz in den Herzen aller Mitarbeiter von Remedy eingenommen und wir wissen, dass die Millionen von Fans weltweit genauso empfinden", kommentiert Remedys CEO Tero Virtala. "Wir freuen uns sehr, erneut mit unseren Partnern von Rockstar Games zusammenzuarbeiten, um den Spielern die Geschichte, die Action und die Atmosphäre der ursprünglichen Max-Payne-Spiele auf eine neue Art näherzubringen."

Alex' erste Reaktion auf das neue Max Payne lest ihr in seinem Meinungsbeitrag Remedy braucht Max Payne nicht mehr - trotzdem schön, dass sie ihn zurückbekommen.

Remedy arbeitet derzeit auch an Alan Wake 2, das nächstes Jahr erscheinen soll.

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare