Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Microsoft wollte Nintendo kaufen

Was für ein Szenario

Ich empfehle Euch mal diesen Artikel von Businessweek.com zu lesen. Titel: „The Soul of a New Microsoft“. Darin finden sich interessante und unterhaltsame Hintergrund-Infos. Zum Beispiel, dass Microsoft tatsächlich mal vorhatte, Nintendo zu kaufen.

“Ich wollte Nintendo in unseren Besitz bringen.“, erklärt Rick Thompson, der damals Vize-Präsident von Microsofts Hardware-Business war. Hat nicht geklappt, wie wir mittlerweile wissen. Wäre aber sicherlich lustig gewesen, Halo auf dem Gamecube zu zocken.

Davor habe man überlegt, eine Art Videogame-Version von Windows zu entwickeln. Computer-Hersteller (wie etwa Dell) sollten die Konsole dazu liefern. Da man mit Konsolen-Hardware aber meist Verluste macht und die Knete eher über die Spiele reinholt, wurde nichts daraus.

Kommentare