Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Nach Karmesin und Purpur: Es gibt jetzt mehr als 1.000 Pokémon-Spezies

Das wird ein langer Rap.

Nach 26 Jahren und neun Generationen gibt es nun offiziell mehr als 1.000 Pokémon-Spezies.

Mit der Veröffentlichung von Pokémon Karmesin und Purpur sind noch einmal 140 Stück hinzugekommen.

Der nächste Meilenstein

Jetzt gibt es insgesamt 1.010 einzigartige Pokémon-Spezies. Wenngleich es im Grunde schon vorher mehr als 1.000 verschiedene Pokémon gab, je nachdem wie und was man zählt.

Darüber hinaus fehlen aktuell noch zwei Pokémon im Pokédex von Karmesin und Purpur, diese kommen wohl erst in einem künftigen Update.

Weitere Meldungen zu Pokémon Karmesin und Purpur:

Aber zurück zur Zählung. Bei der normalen Durchnummerierung werden natürlich etwa die einzelnen Formen von Icognito oder Rotom nicht bedacht. Ähnliches gilt für die verschiedenen regionalen Formen, die keine eigene Nummer im Pokédex haben.

Hinzu kommen ebenfalls noch temporäre Entwicklungsformen, darunter die Mega-Entwicklungen oder Tera-Pokémon. Würde man all das mit einbeziehen, wären wir schon längst bei über 1.000 Stück gelandet.

Ganz offiziell ist dies aber erst jetzt mit Karmesin und Purpur passiert. In Zukunft wird es wohl munter so weitergehen.

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare