Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

360 in Japan erstmals vorne

Zumindest laut Umfragen

Also, das ist doch mal was! Bisher kam Microsofts Konsolen-Engagement in Japan ja nicht so gut an. Jetzt könnte sich das Blatt erstmals wenden – zumindest einer aktuellen Umfrage nach. CNet Japan und Yahoo Japan wollten wissen, welche Konsole sich japanische Spieler zum Ende des Jahres kaufen werden. 49.000 Stimmen wurden alleine bei Yahoo abgegeben. 54% der Teilnehhmer wollen zur Xbox 360 greifen, 17% zur Playstation 3 und 15% holen sich Nintendos Wii ins Haus. 15% wollten sich noch nicht entscheiden.

Die CNet-Umfrage kam zu einem ähnlichen Ergebnis. 44% für Xbox 360, 31% für Wii und 22% für PS3. Warum stehen die Japaner plötzlich auf Microsofts dickes Gerät? Es könnte daran liegen, dass Microsoft in Nippon ziemlich faire Preise am Start hat, während Sonys NextGen-Konsole relativ teuer ist. Außerdem: Im Gegensatz zur ersten Xbox, bietet 360 endlich mal Spiele, die auch Japaner cool finden. Wieso schneidet Nintendos Wii verhältnismäßig schlecht ab, wenn der Preis doch so günstig ist? Wir tippen auf folgende Gründe: 1. Einige Menschen sollen von den Launchtiteln nicht so überzeugt sein. 2. Viele Spieler wollen sich Wii eher als Zweitkonsole zulegen. 3. Die Genialität des neuen Controller-Konzeptes schnallt man erst, nachdem man es selber ausprobiert hat. Das trifft zumindest auf uns zu. Erst kein Interesse, dann auf der Messe angespielt und direkt vorbestellt.

Kommentare