Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

No Man's Sky erhält morgen Crossplay und startet im Xbox Game Pass durch

Spielt mit Spielern anderer Plattformen zusammen.

Dass No Man's Sky in den Xbox Game Pass kommt, wissen wir seit Ende Mai. Jetzt steht auch der genaue Termin fest.

Ab morgen könnt ihr mit dem Xbox Game Pass No Man's Sky auf PC und Xbox One spielen.

Aber das sind noch nicht alle Neuigkeiten. Hello Games hat in den letzten Monaten fleißig am Multiplayer-Part gearbeitet und ab morgen unterstützt das Spiel Crossplay!

"In den letzten sechs Monaten haben wir das Netzwerk-Backend des Spiels still und heimlich überarbeitet, um alle Versionen des Spiels auf eine einzige Multiplayer-Basis zu bringen", heißt es. "Im Zuge dessen können sich Spieler aller Plattformen - ob auf Xbox One, PlayStation 4, Steam, GOG, Windows 10 oder in VR - beginnend mit dem morgigen 11. Juni im Nexus von No Man's Sky treffen, um Missionen zu übernehmen oder einfach gemeinsam das Universum zu erkunden."

"Wir haben lange darauf hingearbeitet, No Man's Sky einem riesigen neuen Publikum zugänglich zu machen und es diesem Publikum zu ermöglichen, zusammenzukommen. Wir haben das Glück, eine der nettesten und einladendsten Gaming-Communitys zu haben, und es ist eine Freude, sie zusammen spielen zu lassen."

Darüber hinaus bringt das neue Update eine Reihe von Multiplayer-Verbesserungen mit sich, zum Beispiel überarbeitete Lobbys und mehr.

Lest hier mehr zu No Man's Sky.


Hier könnt ihr eine Xbox-Game-Pass-Mitgliedschaft kaufen (Amazon.de).


Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare