Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

RAGE: EA nicht mehr Publisher

Bethesda übernimmt die Rolle

Nach der Übernahme von id Software war der vorherige Publisher Electronic Arts auch weiterhin für den Vertrieb des kommenden Spiels zuständig, jedenfalls bis jetzt.

Wie ZeniMax Media, die neue die Mutterfirma von id Software, in einer kurzen Pressemitteilung bekannt gibt, hat man sich die Vertriebsrechte des Spiels gesichert.

RAGE wird nun über Bethesda Softworks veröffentlicht, Electronic Arts ist nicht mehr länger an Vertrieb und Marketing beteiligt. Auf die Entwicklung von RAGE soll das Ganze keinerlei Auswirkungen haben.

Bewegte Bilder zum Spiel seht ihr im Trailer zu RAGE auf Eurogamer TV, weitere Infos erwarten euch in der Vorschau zu RAGE.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare