Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Skull and Bones: PC-Anforderungen und -Features bestätigt

Und Details zum Anti-Cheat-System.

Wie sieht es mit der PC-Version von Skull and Bones aus? Welche Hardware erfordert sie, welche Features bietet sie? Antworten auf diese Fragen hat jetzt Ubisoft geliefert.

Fangen wir mit den Features der PC-Fassung an, hier erwarten euch unter anderem (abhängig von der Hardware) 4K und HDR, kein Framerate-Limit, Bild-Upscaling und eine "vollständige Personalisierung" mittels erweiterter Eingabeeinstellungen.

Skull and Bones: Das sind die PC-Anforderungen

Hinzu kommen noch Multi-Monitor- und Widescreen-Support, ein In-Game-Benchmark und Ray-traced Global Illumination.

Die PC-Anforderungen von Skull and Bones sehen wiederum wie folgt aus:

1080p (Niedrige Einstellungen, 30 fps)

  • Prozessor: Intel Core i7-4790 oder AMD Ryzen 5 1600
  • Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 1060 (6 GB) oder AMD Radeon RX 570 (4 GB)
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • Betriebssystem: Windows 10
  • Speicherplatz: 65 GB SSD

1080p (Hohe Einstellungen, 60 fps)

  • Prozessor: Intel Core i7-8700K oder AMD Ryzen 5 3600
  • Grafikkarte: Nvidia GeForce RTX 2070 (8 GB) oder AMD Radeon RX 5700 XT (8 GB)
  • Arbeitsspeicher: 16 GB RAM
  • Betriebssystem: Windows 10 / Windows 11
  • Speicherplatz: 65 GB SSD

1440p (Hohe Einstellungen, 60 fps)

  • Prozessor: Intel Core i7-9700K oder AMD Ryzen 5 5600 X
  • Grafikkarte: Nvidia GeForce RTX 3070 (8 GB) oder AMD Radeon RX 6800 (16 GB)
  • Arbeitsspeicher: 16 GB RAM
  • Betriebssystem: Windows 10 / Windows 11
  • Speicherplatz: 65 GB SSD

4K (Ultra Einstellungen, 60 fps, DLSS/FSR Balanced)

  • Prozessor: Intel Core i5-11600K oder AMD Ryzen 5 5600 X
  • Grafikkarte: Nvidia GeForce RTX 3080 (10 GB) DLSS Balanced oder AMD Radeon RX 6800 XT FSR Balanced
  • Arbeitsspeicher: 16 GB RAM
  • Betriebssystem: Windows 10 / Windows 11
  • Speicherplatz: 65 GB SSD

Weitere Meldungen zu Skull and Bones:

Server und Anti-Cheat-Maßnahmen

Ferner nannte Ubisoft Details zu den Multiplayer-System und Anti-Cheat-Maßnahmen im Spiel. Das Matchmaking funktioniert demnach auf Grundlage von Ruhm und PvP-Präferenzen. Ebenso könnt ihr andere Spielerinnen und Spieler aufgrund ihres Verhaltens melden und blockieren.

"Leistungsstarke Server mit modularer Redundanz und Cloud-Server ergänzen sich bei hohen Spieleraktivitäten", sagt Ubisoft, was die Wartezeiten begrenzen und Auslastungen vermeiden soll. Indes überwacht Battleye das Spiel in Echtzeit, Spielerinnen und Spieler sollen bereits beim ersten Vergehen dauerhaft gesperrt werden.

Skull and Bones erscheint am 8. November für PC, Xbox Series X/S, PlayStation 5 sowie auf Google Stadia und Amazon Luna.

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare