Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Wow, Minecraft wird bald zehn Jahre alt. Und Notch ist kein Teil der Feier

Unerwünscht.

Ich dachte erst, ich hätte mich verguckt. Aber nein, Minecraft wird wirklich schon zehn Jahre alt.

Am 17. Mai 2009 veröffentlichte Marcus "Notch" Persson das Spiel und seitdem hat es sich zu einem Massenphänomen entwickelt.

Microsoft übernahm die Rechte am Spiel im Jahr 2014 für 2,5 Milliarden Dollar und feiert im nächsten Monat das zehnjährige Jubiläum.

Es gibt was zu feiern.

Geplant ist eine Pressekonferenz in Mojangs Stockholm-Studio, in der es um "die Vergangenheit, die Gegenwert und die aufregende Zukunft" geht.

Kein Teil dieser Feier ist Minecraft-Schöpfer Notch. Der Grund sind dessen kontroverse "Kommentare und Ansichten". Auf Twitter äußerte er sich in den vergangenen Jahren mit kontroversen Kommentaren zu Themen wie Rasse, Geschlecht und Sexualität.

Microsoft distanziert sich somit klar von ihm, nachdem ein Update für das Spiel im März bereits Verweise auf Notch entfernt hatte.

"Seine Kommentare und Ansichten entsprechen nicht denen von Microsoft oder Mojang und sind nicht repräsentativ für Minecraft", sagt ein Unternehmenssprecher gegenüber Variety.


Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)


Quelle: Variety

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare