The Witcher 3: Auflösung der Konsolen-Versionen 'noch nicht in Stein gemeißelt'

Zuvor hieß es in einem Bericht, beide würden nicht in 1080p laufen.

Die Auflösung der Konsolen-Versionen von The Witcher 3: Wild Hunt ist laut Entwickler CD Projekt „noch nicht in Stein gemeißelt".

Zuvor war ein Bericht im Netz aufgetaucht, der vermuten ließ, dass das Spiel auf Xbox One und PS4 nicht in 1080p laufen wird.

„Ich weiß nicht, ob wir es schaffen werden", sagte Visual Effects Artist Jose Teixeira auf der gamescom im Gespräch mit World's Facotry. „Ganz ehrlich, ich weiß es wirklich nicht. Vermutlich nicht." Er versicherte den Konsolen-Spielern aber, dass die Framerate mindestens bei 30 FPS liegen sollte.

„Wie er [Jose Teixeira] schon gesagt hat, arbeiten wir hart an der Optimierung des Spiels und derzeit ist nichts in Stein gemeißelt", erklärt CD Projekts Marketing Manager Tomasz Tinc gegenüber GameSpot.

„Unser Engine-Team ist weiterhin optimistisch und werden mit Sicherheit alles aus jeder Konsole herausquetschen, was möglich ist. Ich weiß, dass ihr vielleicht konkretere Infos erwartet, wie etwa die finale Framerate und Auflösung. Solange wir den Optimierungsprozess aber nicht abgeschlossen haben, ist das leider unmöglich.“

The Witcher 3: Wild Hunt erscheint am 24. Februar 2015 für Xbox One, PlayStation 4 und PC.

The Witcher 3: Wild Hunt - Gameplay-Video

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (36)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (36)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading