Besitzer einer Xbox One X können sich auf ein weiteres Spiel freuen, das für ihre Konsole verbessert wird.

Rocket League unterstützt voraussichtlich ab Anfang Dezember die leistungsstärkere Version der Xbox One mit 4K, 60 Frames pro Sekunde und HDR. Nähere Infos dazu will Psyonix in Kürze bekannt geben.

Ebenfalls im Dezember kommt der zweite Rocket Pass mit einer Reihe neuer Items ins Spiel und ein neuer Premium-DLC wird veröffentlicht.

Mitte Dezember beginnt das In-Game-Event Frosty Fest 2018. Für das Spielen von Matches verdient ihr euch Schneeflocken und investiert diese in weihnachtliche Gegenstände.

Die Einführung der RocketID verzögert sich unterdessen noch bis 2019. Aufgrund der geänderten Haltung von Sony bezüglich Cross-Platform-Play könne man die RocketID nun für alle Plattformen vorbereiten, sofern man die Erlaubnis dazu erhalte.

"Wir arbeiten hart daran, dass das System so intuitiv, stabil und poliert wie möglich ist, bevor wir es veröffentlichen", heißt es. "Wir wissen, dass die Wartezeit für viele von euch frustrierend ist und danken euch für eure Geduld, während wir weiter am Cross-Platform-Support arbeiten."

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Werbung