Apex Legends: "Piggyback"-Cheatern drohen Sperren

Temporär und permanent.

Respawn geht gegen Apex-Legends-Spieler vor, die von der so genannten "Piggyback"-Taktik Gebrauch machen.

Heißt: Sie nehmen mit Absicht nicht aktiv an den Matches teil und profitieren von den Bemühungen ihrer Teammitglieder, um so Belohnungen und Erfahrungspunkte zu farmen.

"Wir sahen etwas Feedback von Spielern dazu und haben einige interne Untersuchungen durchgeführt", schreibt Community Manager "Jayfresh_Respawn" auf Reddit. "Wir schauten uns Spieldaten an, um zu verstehen, welche Auswirkungen dieses Verhalten auf die Matches hat."

1

In Folge dessen kam man zu dem Schluss, dass man in Zukunft temporäre Sperren an die Spieler verteilen wird, die nach dieser Taktik vorgehen. In "extremen Fällen" sind auch permanente Sperren nicht ausgeschlossen.

Weiterhin arbeitet das Studio an Problemen mit den Hitboxen und daran, den "Slow-mo"-Glitch zu beseitigen.

"Wir wissen, dass einige Datenzentren mehr davon betroffen sind als andere", sagt er. "Es passiert auf vielen verschiedenen Serverkonfigurationen und es scheint nicht mehrere Server-Instanzen zu betreffen, die auf dem gleichen Gerät laufen."

Überlastet seien die Maschinen nicht. Vielmehr beanspruche eine Instanz auf der Maschine mehr Leistung als andere. Man müsse noch herausfinden, woran das liegt.

Der Fortified-Bug wird mit dem nächsten Patch behoben und ebenso glaubt das Team, viele Probleme mit dem Sound gelöst zu haben. Wer dennoch Problem hat, sollte diese an das Team melden.

Zuletzt sagten EA und Respawn, dass Apex Legends weiter expandieren wird. Im Visier hat man Smartphones und den chinesischen Markt.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

Quelle: Reddit

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Metro Exodus: Komplettlösung mit Tipps und Tricks

Metro-Exodus-Komplettlösung: So übersteht ihr selbst das Ende der Welt.

EmpfehlenswertRage 2: Test - Shotgun, the Game

Id Software hat das, was jeder Shooter braucht

Fortnite Fortbytes: Übersicht aller Fundorte

Ein neues Feature für Sammler: Wie ihr die 100 Computerchips finden und freischalten könnt.

The Division 2: Schnell leveln - So erreicht ihr Stufe 30 in kurzer Zeit

Mit diesen Tricks bekommt ihr mehr Erfahrungspunkte und erreicht schneller die Maximalstufe.

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading