Outriders schenkt euch eine legendäre Waffe als Entschuldigung für Serverprobleme zum Launch

In einem kleinen Entschädigungspaket.

  • People Can Fly entschuldigt sich für Serverprobleme in Outriders
  • Zum Launch hatten Spieler und Spielerinnen Probleme damit, sich einzuloggen
  • Als Entschuldigung erhalten sie unter anderem eine legendäre Waffe

Zum Launch hatte Outriders mit einigen Serverproblemen zu kämpfen, für die sich People Can Fly nun mit einem "Appreciate Package" entschuldigt.

Dieses spezielle Paket erhalten alle, die Outriders zwischen dem 31. März und dem 11. April 2021 gespielt haben.

Ebenso bekommen es die Spieler und Spielerinnen, deren Inventarinhalt einem lästigen Bug zum Opfer gefallen ist.

"Nachdem wir mehr als fünf Jahre an Outriders gearbeitet haben, waren wir genauso enttäuscht wie ihr, dass das Startwochenende nicht wie geplant verlaufen ist", teilt ein Sprecher von Publisher Square Enix auf Reddit mit.

Verbindungsprobleme hatten in den ersten Tagen dafür gesorgt, dass viele sich - vor allem in den Abendstunden - nicht einloggen konnte. Es führte so weit, dass die Entwickler das Matchmaking zwischen PC und Konsolen vorübergehend deaktivierten.

Das Entschuldigungspaket erhält euer Charakter mit dem höchsten Level. Darin stecken eine an den jeweiligen Level angepasste legendäre Waffe sowie eine passende Menge an Titan. Außerdem erhaltet ihr die Geste "Frustration", die abgesehen davon derzeit nicht verfügbar ist.

Wann man das Paket an die Spieler verteilt, ist noch unklar.

Für nächste Woche ist indes der erste große Patch geplant, der die Stabilität des Matchmakings verbessern und Absturzprobleme aus dem Weg schaffen soll.

"Wir sind zuversichtlich, dass diese Korrekturen die Mehrzahl der gemeldeten Abstürze beheben werden, da es nur eine Handvoll von Ursachen gibt, die Abstürze aber an vielen Stellen auftreten", heißt es von People Can Fly. Darüber hinaus wird mit dem Patch die Standardeinstellung beim Matchmaking von "Open" auf "Closed" geändert.

Bereits jetzt wurden einige Änderungen am Balancing vorgenommen, mit denen Trickster, Technomancer und Pyromancer abgeschwächt werden, der Devastator bleibt unverändert.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading