Elden Ring: George R.R. Martins Arbeit ist "seit Jahren" beendet

Er half zu Beginn bei der Erschaffung der Welt.

In die aktive Entwicklung von Elden Ring ist Autor George R.R. Martin nicht so sehr eingebunden, wie ihr vielleicht denkt.

Vor kurzem sprach Martin mit dem lokalen Nachrichtensender WTTW (danke, VG247) über seine Arbeit am Spiel. Arbeit, die bereits "seit Jahren" beendet ist.

Seitdem bekommt immer mal wieder Status-Updates über den Fortschritt der Entwicklung, sieht neue Monster-Designs und ähnliches.

"Eigentlich ist es ganz anders", sagt Martin zur Spieleentwicklung im Vergleich zu seiner normalen Arbeit. "Meine Arbeit daran wurde eigentlich schon vor Jahren erledigt. Diese Spiele, sie sind wie Filme. Sie brauchen eine lange Zeit, um sie fertigzustellen."

Und welche Arbeit war das im Detail? "Im Grunde wollten sie eine Welt erschaffen, in der das Spiel spielt", erklärt er. "Sie wollten Worldbuilding, ein großer Faktor in Fantasy und Science Fiction."

Elden_Ring_George_R_R_Martin
Aktiv eingebunden ist George R.R. Martin bei Elden Ring nicht.

"Es geht ja nicht nur um die Charaktere und die Handlung, das Setting ist fast genauso wichtig wie alles andere", ergänzt Martin. "Ich habe einen ziemlich detaillierten Hintergrund für sie ausgearbeitet, und dann haben sie von dort aus weitergemacht."

"Es ist schon einige Jahre her, seit ich sie das letzte Mal gesehen habe, aber sie kamen regelmäßig vorbei und zeigten mir einige Monster, die sie entworfen hatten, oder die neuesten Spezialeffekte. Das Spiel hat sich sehr langsam entwickelt und jetzt kommt es im Januar heraus. Ich werde genauso aufgeregt sein wie jeder andere, wenn es erscheint."

Zuletzt haben wir eine ganze Reihe neuer Details zu Elden Ring erfahren, unter anderem zur Spielwelt, den Dungeons und der Spielzeit. Zuvor gab es nach langer Wartezeit endlich einen brandneuen Trailer und einen Release-Termin zum heißersehnten Spiel.

Elden Ring wird von From Software entwickelt und erscheint über Bandai Namco am 21. Januar 2021 auf PC, PlayStation 5, Xbox Series X/S, PS4 und Xbox One.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (11)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (11)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading