Dragon Age 4: Neues Artwork verweist auf eine vertraute Fraktion

Zwitschernde Krähen.

Die großen Neuigkeiten zu Dragon Age 4 lassen auf sich warten und auch in diesem Monat werden wir da nicht mehr viel Neues erfahren.

Letzte Woche hatte BioWare betont, dass es während des EA-Play-Events in diesem Monat weder Neuigkeiten zu Mass Effect 5 noch zu Dragon Age 4 geben wird.

Im Anschluss daran hat sich Christian Dailey, Executive Producer bei BioWare, noch einmal auf Twitter dazu zu Wort gemeldet.

"Hallo Freunde - es tut uns leid, dass es dieses Jahr keine Neuigkeiten bei EA Play gibt, aber ihr sollt wissen, dass das Team mit viel Schwung an der Sache arbeitet und große Fortschritte macht", schreibt er. "Wir freuen uns darauf, mehr darüber zu sprechen, wenn die Zeit reif ist."

Wann die Zeit reif dafür sein könnte, lässt er offen. Allerdings nicht, ohne nicht doch einen kleinen, neuen Vorgeschmack in Form eines Artworks zu liefern.

Besagtes Bild zeigt eine Gruppe von Figuren mit Umhängen, die Fans als die Krähen von Antiva erkennen, was nicht zuletzt ihr Siegel rechts unten bestätigt.

Bei den Krähen handelt es sich um eine Elite- Organisation von Dieben, Spionen und Assassinen, die in ganz Thedas agiert. Sie kamen in Dragon Age Origins (Zevran gehörte zu ihnen), Dragon Age Origins: Awakening sowie Dragon Age 2 und weiteren Comics und Romanen aus dem Dragon-Age-Universum vor.

6
Das neueste Artwork zu Dragon Age 4.

Zuvor hatte das Studio unter anderem die Grauen Wächter mit einem Artwork angeteasert, während euch Teil vier nach Tevinter führt. Berichten zufolge soll die Fortsetzung nach dem Anthem-Flop auf Multiplayer-Elemente verzichten.

EA Play beginnt am 22. Juli 2021 um 19 Uhr deutscher. Aber wie gesagt solltet ihr nicht mit Dragon Age 4 rechnen, dafür gibt's unter anderem Neuigkeiten zu Battlefield, Apex Legends und Lost in Random.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading