Battlefield 2042: EA droht Playtest-Leakern Sperren fürs finale Spiel an

Wer Material aus dem aktuellen Playtest von Battlefield 2042 leakt, riskiert damit auch eine Sperre für das finale Spiel.

Um Leaks aus dem aktuellen Technical Playtest zu Battlefield 2042 zu vermeiden, droht Publisher Electronic Arts nun auch mit Sperren fürs finale Spiel.

Der Playtest hatte am vergangenen Donnerstag auf dem PC begonnen und fast schon erwartungsgemäß gab es kurze Zeit später die ersten Leaks mit Gameplay-Material.

Electronic Arts versuchte dagegen vorzugehen, zumal Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Playtests ein NDA unterzeichnen müssen und damit zustimmen, keine Informationen, Material und andere Dinge daraus mit anderen zu teilen.

"Zur Erinnerung: Unser Technical Playtest steht unter NDA und ist nur mit Einladung zugänglich", schreibt Lead Community Manager Adam Freeman auf Twitter.

Battlefield_2042_Leaks_Sperre
Bei Playtest-Leaks versteht EA keinen Spaß.

"Codes für die Xbox werden jetzt verteilt, und wenn ihr sie an einen Freund weitergeben wollt, lasst das lieber bleiben - sie funktionieren nicht", fügte er hinzu. "Ihr solltet eure Kontoinformationen auch nicht an andere weitergeben, denn das könnte böse für euch enden. Sehr böse."

In einem anderen Tweet schreibt er: "Ihr steht unter NDA für diesen Playtest, also führen Videos, Screenshots und Streaming von diesem Playtest zu Strikes auf euren Kanälen. Wer gegen die Regeln verstößt, muss damit rechnen, dass er den Zugang zum Playtest, zu künftigen EA-Tests und möglicherweise auch zu 2042 selbst verliert, wenn es veröffentlicht wird."

"Wir haben in den letzten 48 Stunden bereits eine Menge Leute aus dem Playtest entfernt und sie werden dieses Wochenende nicht spielen können."

Trotzdem ist es für EA schwierig, die Veröffentlichung von Material zu vermeiden, da bekannte Videos neu hochgeladen werden und auch immer wieder neue auf YouTube und in anderen sozialen Medien auftauchen.

Eine offene Beta zu Battlefield 2042 ist für September geplant, in der vergangenen Woche hatte DICE zudem den Exodus-Kurzfilm veröffentlicht, der euch mehr über die Hintergrundgeschichte des Spiels verrät.

Battlefield 2042 erscheint am 22. Oktober 2021 für PC, Xbox One, PlayStation 4, Xbox Series X/S und PlayStation 5.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading