System Shock: So sieht der Cyberspace im Remake aus

Virtuelle Realität im virtuellen Spiel.

  • Der neue Trailer zu System Shock zeigt den Cyberspace
  • Ihr bewegt euch dabei à la Descent frei in einem 3D-Raum
  • Ein Veröffentlichungstermin für das Remake ist noch nicht bekannt

Die Nightdive Studios zeigen die Neuinterpretation des Cyberspace aus ihrem Remake von System Shock.

Wie der in der Neuauflage aussieht, könnt ihr euch weiter unten anhand des neuen Trailers anschauen.

Im Original diente der Cyberspace dazu, das Erlebnis, sich innerhalb eines Computers zu befinden, zu verdeutlichen. Es war eine minimalistische und surreale Erfahrung, während ihr Firewalls und Programme bekämpft habt.

Das alles erinnerte optisch ein wenig an Tron und das Remake entfernt sich in Sachen visueller Stil nicht allzu zweit davon, verwandelt das Gameplay aber in eine Art Descent. Euer Charakter bewegt sich, wie ihr im Trailer seht, frei im 3D-Raum des Cyberspace und nimmt es darin mit den Programmen auf.

Es sieht zugleich definitiv moderner aus, insgesamt ein wenig bunter und auf jeden Fall sind dabei mehr Neon-Farben zu sehen. Habt ihr was anderes erwartet?

Schaut mal rein und verratet uns, was ihr vom neuen Cyberspace haltet. Und apropos reinschauen: Auf Steam könnt ihr eine Demo des Remakes herunterladen und anspielen.

In Arbeit ist das Remake für PC, Xbox One und PlayStation 4, ein konkreter Veröffentlichungstermin steht derzeit noch nicht fest.

Und wo wir gerade bei den Nightdive Studios sind. Sie haben darüber hinaus ein neues Vergleichsvideo zur Enhanced Edition von Blade Runner veröffentlicht.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Hoffnung für Bethesda-Fans auf PS5? Todd Howard ist "egal, worauf ihr spielt"

Ein klares Bekenntnis zu anderen Plattformen gibt es indes noch nicht.

Über Bethesda-Spiele auf PS5 und Switch wird "von Fall zu Fall" entschieden

Deathloop und Ghostwire: Tokyo bleiben zeitexklusiv auf der PS5

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading