Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Cyberpunk 2077 Phantom Liberty - Dschungelspionin: So besiegt ihr Boris im Museum

Entscheidet, wer am Ende die Wahrheit bekommt.

Dschungelspionin (Auftrag): Begebt euch in den Slum in der West-Ecke von Dogtown, wo euch Mr. Hands kontaktiert. Er ist mal wieder etwas kryptisch, aber ihr sollt wohl Agenten finden. Das Paradise-Hotel am Ende der Siedlung ist der Ort, Zimmer 203 der Platz, zu dem ihr zuerst hin müsst. Geht zwei Stockwerke nach oben, dann ist 203 gleich rechts von der Treppe. Hier erfahrt ihr mehr über den Auftrag und um was es eigentlich geht.

In dem Hotel Paradise findet ihr die beiden Spione. (Cyberpunk 2077 Phantom Liberty)

Nach dem Gespräch müsst ihr zu dem Naturkundemuseum. Lauft zurück zu dem hohen Baufahrstuhl, der euch nach oben zu Terra Cognita bringt. Von hier ist der Weg nicht mehr weit. Hinter dem Eingangstor habt ihr gleich links eine Art Glashaus, das Organitopia. Davor hängen ein paar Wachen herum. Erledigt sie, dann geht nach unten, wo ein Eingang gesprengt wurde. Öffnet die Rollladen, dann steigt ein. Benutzt den Computer rechts, um euch mit Bana in Verbindung zu setzen.

Da unten ist der Eingang in das Gewächshaus. (Cyberpunk 2077 Phantom Liberty)

Nach dem Gespräch geht ihr auf der anderen Seite des Flurs in den botanischen Garten. Das Gebiet ist ein Traum für Waffen mit Schalldämpfer. Scannt immer wieder nach Feinden und erledigt sie einem nach dem anderen, während ihr euch ans andere Ende vorarbeitet. Die obere Tür am hinteren Ende ist verschlossen (Tech 15), aber unten ist offen. Arbeitet euch durch die Wachen in den oberen Stock, dann geht durch die Tür hinten rechts. Ihr kommt in die Haupthalle. Direkt vor euch oben ist eine Kamera, die ihr abschaltet. Dann geht durch die Halle bis zu der markierten Tür. Wenn ihr sie öffnen wollt, taucht euer Gegner auf.

Bosskampf: Boris Ribakov: Tarnung ist das größte Problem. Das und er hüpft irre schnell hin und her. Bleibt zuerst vor der Tür stehen, er liebt den Balkon gegenüber und links von euch. Sobald ihr ihn hier mit Hacks und Kopftreffern auf 25 % runter habt, ruft er ein paar Drohnen und heilt sich etwas. Erledigt die Drohnen, solange sie da sind, taucht Boris nicht auf. Danach ist er am Boden in der Halle unterwegs. Sucht ihn mit dem Scanner und nutzt Hacks, um ihn auszubremsen, wie den Optikneustart, danach reichen ein paar Kopftreffer.

Boris ist schnell und meistens unsichtbar. Legt seine Optik lahm und nutzt Kopftreffer. Oder tut, was auch immer ihr sonst bei eurem Spielstil tut. (Cyberpunk 2077 Phantom Liberty)

Sobald Boris erledigt ist, öffnet sich die Tür, vor der ihr eben schon gestanden habt. Geht durch und im Serverraum nebenan rechts findet ihr nicht Bana. Sprecht mit der Fremden, dann entscheidet, ob ihr den Bio-Monitor nehmt und so euren Auftrag auch erfüllt oder sie einfach erschießt.

Live and let live? (Cyberpunk 2077 Phantom Liberty)

Wenn ihr die Agentin erschießt, dann nehmt euch anschließend den Bio-Monitor und bringt ihn zu den beiden ins Paradise Hotel zurück, so wie ihr kamt. Wenn ihr aber näherkommt, bekommt ihr eine Nachricht von Santos, der euch sagt, dass ihr den Monitor nicht zurückbringen, sondern nur für den Fixer abliefern sollt – der Übergabeort ist die Box im nördlichen Bereich des Ghettos, wo auch die Läden und die Bar Moth sind. Wenn ihr ihn zu Ana bringt, dann veröffentlicht sie, was passiert ist. Ihr könnt auch hier noch den Chip zerstören, auch damit ist der Auftrag erledigt. Tut, was ihr für richtig haltet, der Auftrag ist beendet.

Wenn ihr die Konzern-Agentin Katya nicht erschießt, sondern sie gehen lasst, gibt sie euch die Koordinaten für ihr Versteckt, was die Mission „Money for Nothing“ startet. Den Biomonitor nehmt ihr aber auf jeden Fall und auch hier habt ihr wieder die Optionen, bei wem ihr ihn abgeben wollt.

Hier findet ihr Katyas Versteck, egal ob ihr sie laufen lasst oder nicht. (Cyberpunk 2077 Phantom Liberty)

Money for Nothing: Wenn ihr Katya in der Mission Dschungelspionin nicht erschießt, sondern laufen lasst, bekommt ihr den Ort ihres Verstecks. Er befindet sich am Eingang der Baustelle und den Slums, wo ein paar Mechs herumwandern. Links habt ihr ein Parkhaus, wo ihr einen Container findet. Verschiebt ihn und ihr habt Katyas Schätze gefunden.

In diesem artikel

Cyberpunk 2077

PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC

Cyberpunk 2077: Phantom Liberty

PS5, Xbox Series X/S, PC

Verwandte Themen
Über den Autor
Martin Woger Avatar

Martin Woger

Chefredakteur

Chefredakteur seit 2011, Gamer seit 1984, Mensch seit 1975, mag PC-Engines und alles sonst, was nicht FIFA oder RTS heißt.

Kommentare