Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Days Gone trachtet euch mit dem Überlebensmodus nach dem Leben

Im Juni.

Am morgigen Freitag erscheint der Open-World-Titel Days Gone für die PlayStation 4.

Zum Start bietet euch der Titel drei verschiedene Schwierigkeitsgrade.

Reicht euch das nicht aus oder stellt keine echte Herausforderung für euch dar, müsst ihr bis Juni warten.

Keine Herausforderung für euch? Dann spielt den Überlebensmodus.

Dann erscheint nämlich ein kostenloser DLC, der Days Gone um einen Überlebensmodus ergänzt.

Diesen bezeichnet Sony als "extra schweren Modus", in dem ihr auf Schnellreisen, die Überlebenssicht und sämtliche Bildschirmanzeigen verzichten müsst, darunter die Mini-Karte.

"Diese Änderungen dienen dazu, noch mehr Immersion und Spannung zu erzeugen und die Spieler noch tiefer in die postapokalyptische Welt von Days Gone zu führen", heißt es.

Ebenso starten im Juni wöchentliche Herausforderungen. Damit möchte man die Gameplay-Elemente des Spiels "in innovativer Weise aufgreifen". Es gibt zum Beispiel Motorrad-, Horden- und Kampf-Herausforderungen mit entsprechenden Belohnungen. Weitere Infos dazu folgen.

Weiterhin bekommt ihr im Zuge dessen neue Trophäen und Designs für das Drifter-Bike.


Ihr könnt Days Gone als Standard Edition , Special Edition und Collector's Edition vorbestellen. (Amazon.de)


Auf YouTube ansehen
In diesem artikel

Days Gone

PS4, PC

Verwandte Themen
Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.
Kommentare