Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Dreams bekommt noch im Juli PSVR-Support

Als kostenloses Update.

Noch in diesem Monat unterstützt Media Molecules Dreams PlayStation VR.

Die VR-Erweiterung, die auf den Namen Inside the Box hört, erscheint am 22. Juli kostenlos für alle Besitzer des Spiels.

Damit ihr gut zurechtkommt, gibt es neue VR-Tutorials und -Anleitungen, die euch unter anderem mit der Steuerung vertraut machen. Neue spielbare Inhalte von Media Molecule sind ebenso mit dabei.

Die Entwickler versprechen in VR "ganz neue Herangehensweisen" bei der Erschaffung von Inhalten.

Und auch wenn ihr kein PSVR-Headset besitzt, habt ihr was von dem Update. "Spieler müssen das PlayStation VR-Headset jedoch nicht zwingend aktivieren, um Inhalte für den VR-Modus in Dreams erstellen zu können, heißt es. "Auch diejenigen, die PlayStation VR nicht besitzen, profitieren von der Aktualisierung im Juli. Media Molecule führt eine Handvoll neuer Gadgets für den Kreativmodus und eine ganze Reihe von Barrierefreiheits-Funktionen ein, darunter den Komfortmodus, den statischen Himmel und vieles mehr, um das Spiel- und Erschaffenserlebnis so großartig wie möglich zu gestalten."

Wenn ihr neu einsteigen möchtet, bekommt ihr Dreams (39,99 Euro) im PlayStation Store - dort gibt's auch eine Demo.

Lest hier mehr zu Dreams.

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare