Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

God of War Ragnarök: Das zerfallene Gefängnis - Durchsuchen und was man darin findet

Dieser Gefallen ist erst nach dem Abschluss der Hauptstory verfügbar und führt euch in ein abgelegenes Gefängnis in Niflheim. Schauen wir mal, wen wir dort treffen und befreien.

Das zerfallene Gefängnis in God of War Ragnarök ist die Bezeichnung eines Gefallens und damit einer Nebenquest in Niflheim.

Um sie starten zu können, müsst ihr zunächst die Hauptgeschichte (und damit das Kapitel "Die Welten im Krieg") abgeschlossen haben. Anschließend geht es mithilfe eines mystischen Tors nach Niflheim, wo ihr die Region namens Der Rabenbaum ansteuert.

Kurz vor dem eigentlichen Baum könnt ihr links auf die andere Seite springen und einem abseits gelegenen Pfad folgen. Die neue Region heißt Trümmer des Asen-Gefängnisses.

Springt hier rüber, um das versteckte Gefängnis zu entdecken.

Hier startet der Gefallen mitsamt Tagebucheintrag.

Belohnung:

  • Kratos-EP: 3000
  • Freya-EP: 1000

Das Gefängnis durchsuchen

Erledigt die Einherjar im ersten Bereich und werft an dieser Stelle einen Speer in die Mulde, um diese damit zu bestücken und als Schwungmöglichkeit nutzen zu können:

Damit geht es eine Ebene nach unten, wo weitere Feinde im Weg stehen, und das muss sich ändern. Sind sie weg, könnt ihr hinter dem Tor in der Zelle etwas Hacksilber einstreichen.

Geht dann zur nächsten Kette, befördert den Speer eine Etage runter und schwingt euch hinterher. Erledigt unten die Gegner.

In der Zelle mit der Albin gibt es wieder etwas Bares und ihr könnt in diesem Raum in der südwestlichen Ecke die Chaosklingen nutzen, um die brüchige Mauer oberhalb zu zerstören:

Ihr landet neben einer Nornentruhe und könnt sie mithilfe der drei Siegel in der Nähe öffnen. Weiter geht es unterhalb, wo ihr hergekommen seid.

In der Mitte entdeckt ihr eine zweite Mulde (für den Speer), die sich getrennt von der anderen ausrichten lässt. Haut den Speer hinein und schwingt euch noch eine Ebene weiter runter.

Die beiden Feinde dort schützen sich mit Elementarrüstungen, die ihr erst entfernen müsst. Anschließend könnt ihr zwei Zellen öffnen.

In einer lauert ein Springer, der nach seinem Tod ein bisschen Beute hinterlässt. In der Zelle links davon findet ihr die Blume namens Traumschatten für den Gefallen "Neun Welten in voller Blüte".

In der Zelle gibt es die nächste Blume.

Wie gelangt man nun zur Zelle auf der anderen Seite?

Schwingt euch eine Ebene höher und nutzt die Kette, um den zweiten Speer wieder eine Ebene nach oben zu befördern. Das Ganze sieht dann so aus:

Springt damit nach oben und nutzt die Kette, um den ersten Speer so weit wie möglich nach unten zu senken. Nun kommt ihr in den Bereich, der gefragt ist.

Haut dort den Gegner weg und ihr könnt eine Zelle öffnen. Darin erwartet uns ein bekanntes Gesicht:

Eine schöne Überraschung.

In dieser Zelle brütet Týr, diesmal der echte. Hier am Ende der Welt wurde er eingesperrt und freut sich zu hören, dass die Herrschaft der Asen vorbei ist.

Nach seiner Befreiung braucht er einen Moment, das Geschehene zu verarbeiten. Verständlich. Der Gefallen endet an dieser Stelle und wir können die Abenteuer woanders fortführen.


Über den Autor
Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare