Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

GTA Trilogy: Modder beginnen mit der Arbeit, um Probleme zu beheben

Modder haben mit der Arbeit an der Definitive Edition der GTA Trilogy begonnen, um verschiedene Probleme zu lösen.

Zu sagen, dass die Reaktionen auf Grand Theft Auto: The Trilogy - Definitive Edition größtenteils eher verhalten ausfielen, wäre bei manchen Kritiken vielleicht noch etwas untertrieben.

Wer sich zum Beispiel in sozialen Medien umschaut, findet viele Beispiele für technische Dinge, bei denen man sich fragt, wie so was bei einem modernen Remaster passieren kann.

Lass es regnen, aber ordentlich

Mit am bekanntesten ist wohl der übertriebene Regen-Effekt. Unter anderem damit befassen sich erste Mods für die Trilogie auf Nexus Mods, alleine "Better Rain" wurde tausendfach heruntergeladen.

"Diese Mod verändert den schrecklichen Regen im Spiel, er ist jetzt viel leichter und sieht besser aus!", heißt es in der Beschreibung.

Andere Mods bringen ursprüngliche Menü-Sounds zurück, verändern das Fadenkreuz und sorgen bei Fahrzeugen für mehr Abwechslung.

Es gibt viel zu tun

Auch andere Dinge wie das Charaktermodell von "CJ's girl" erhalten eine Überarbeitung, ebenso wie das Logo von "Tuff Nut Donuts", das fälschlicherweise im Remaster abgerundet wurde.

Die spannende Frage ist, wie Publisher Take-Two mit diesen Mods umgeht, nachdem es im Vorfeld der Ankündigung und Veröffentlichung der Trilogie zahlreiche DMCA-Takedowns gegen Mod-Projekte gab.

Die Bemühungen der Leute zeigen aber, dass die Fans definitiv nicht mit dem Zustand ihrer geliebten Spiele zufrieden sind.

Zuvor hatten Dataminer sogar Code des Sex-Minispiels Hot Coffee im Code der Definitive Edition entdeckt. Damals sorgte Hot Coffee zur Veröffentlichung von GTA: San Andreas für einigen Ärger, nachdem es über Mods zugänglich gemacht wurde.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare