Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Hogwarts Legacy erscheint wohl frühestens im April 2022

Mit Hogwarts Legacy ist wohl frühestens im April 2022 zu rechnen, das deuten neue Aussagen von Warner Bros an.

Ein neues Interview deutet an, dass Warner Bros' Hogwarts Legacy frühestens im April 2022 erscheinen wird.

Rachel Wakely, Warner Bros' General Manager, sprach mit dem Toy-World-Magazin über die Wizarding-World-IP und darüber, dass 2022 mit zwei großen Veröffentlichungen zu rechnen sei.

Zuerst ins Kino...

Zuerst steht demnach der Film Fantastic Beasts: The Secrets of Dumbledore (Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse) auf dem Programm, der Anfang April in die Kinos kommt. Darauf soll dann Hogwarts Legacy folgen.

Sprich: Hogwarts Legacy kommt erst nach dem Film und somit frühestens im April auf den Markt.

Am Ende bleibt die Frage, ob Warner Bros das Spiel lieber rund um den Filmstart in Stellung bringen möchte oder womöglich später zum Heimkino-Release. Oder ob man es unabhängig davon auf den Markt bringt. Eine definitive Antwort darauf gibt es noch nicht.

"Ausgehend von dem, was wir bisher gesehen haben, wird sich das Warten lohnen und es wird den Fans eine einzigartige Möglichkeit bieten, mit dem Franchise zu interagieren", sagt sie (via VGC).

Es dauert noch ein Weilchen, bis ihr in Hogwarts Legacy zaubern könnt.

Das Open-World-Action-RPG sollte ursprünglich in diesem Jahr auf den Markt kommen, wurde aber bereits im Januar 2021 auf 2022 verschoben.

Um die Entwicklung des Titels kümmert sich Avalanche Software (Disney Infinity), Hogwarts Legacy soll euch dabei an neue und bekannte Schauplätze führen.

Ebenso gab es in diesem Jahr Aufregung rund um den ehemaligen Lead Designer des Spiels, der einen antifeministischen YouTube-Kanal betrieben hatte.

Und dann waren da ja noch die kontroversen, transphoben Aussagen von Potter-Autorin J.K. Rowling, die für viel Kritik gesorgt hatten. Auch bekannte Schauspieler und Schauspielerinnen, darunter Emma Watson und Eddie Redmayne, hatten daraufhin öffentlich ihre Unterstützung für die Transgender-Community zum Ausdruck gebracht.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare