Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Killzone: Shadow Fall kommt im Multiplayer ohne Erfahrungspunkte aus

Stattdessen müsst ihr Herausforderungen erfüllen.

Die meisten Shooter setzen im Multiplayer heutzutage auf Erfahrungspunkte für den Rangaufstieg, aber Guerrilla Games verzichtet nun bei Killzone: Shadow Fall darauf.

Oder zumindest ersetzt man das Ganze durch ein System, das auf Herausforderungen basiert, wie man auf seiner Webseite verrät.

Durch die Erfüllung von Herausforderungen verdient ihr euch wiederum Punkte für euren Rang, durch höhere Ränge werdet ihr mit zusätzlichen Waffenaufsätzen und verbesserten Fähigkeiten belohnt.

Nach Angaben der Entwickler gibt es mehr als 1.500 Herausforderungen im Spiel. Zu den leichteren zählt dann etwa die Aufgabe, ein Geschütz zu zerstören. Kniffliger wird es schon, wenn ihr einen anderen Spieler mit einer Laser-Mine töten müsst, während er einen Sender trägt.

Verdient ihr im Laufe einer Runde genügend Punkte, werden weitere temporäre Boni freigeschaltet, die dann für eure jeweilige Spielsession gelten. Verlasst ihr ein Match, gehen sie wieder verloren.

Was die Waffen betrifft, setzt Guerrilla vornehmlich auf die Skills der Spieler, will keine Schießeisen mit weniger Rückstoß oder mit Auto-Aiming bieten. Verbessern lassen sie sich aber dennoch mit zwei verschiedenen Aufsätzen zur gleichen Zeit.

Eine weitere Neuerung ist das Spotlight-System. Zum Ende eines Matches werden die drei besten Spieler des Siegerteams sowie der beste Spieler des Verliererteams hervorgehoben. Einer der drei besten Gewinner kann dann einen Spotlight-Move ausführen, um den Sieg zu feiern. Tut ihr das nicht in einer bestimmten Zeitspanne, bekommt das Verliererteam die Chance dazu.

Sowohl offline als auch online könnt ihr den Matches übrigens Bots hinzufügen, die dann automatisch durch menschliche Spieler ersetzt werden. Es besteht zum Beispiel auch die Möglichkeit, dass ihr ein Warzone-Match gegen ein ausschließlich aus Bots bestehendes Team spielt. Herausforderungen lassen sich in Offline-Botmatches aber nicht erfüllen.

Weiterhin gab Guerrilla an, dass es keine Exoskelette oder Jetpacks geben wird.

Killzone: Shadow Fall erscheint am 29. November 2013 für die PlayStation 4.

Killzone: Shadow Fall - Multiplayer-Trailer
In diesem artikel
Verwandte Themen
PS4
Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.
Kommentare