Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Odashima: Neues Soul Calibur bekommt höheres Budget zugesprochen

Siegfried nicht mehr Hauptcharakter

Nachdem Team-Soul-Chef im Januar bereits die bevorstehende Rückkehr von Soul Calibur bekannt gab, verrät er nun erste Details zum fünften Teil der Beat'Em-Up-Reihe. So wird sich der Titel als erstes Spiel in der 16-jährigen Seriengeschichte nicht auf die Geschichte des Ritters Siegfried konzentrieren.

Dies geht au seiner Reihe von Tweets der letzten Tage hervor, die Siliconera zusammengetragen hat. Auf wen sich der Fokus des Spieles als nächstes richten wird, verrät er nicht. Lediglich, dass der oder die neue Protagonist/in in die Geschichte der zwei Schwerter tief involviert ist. Darf man 'Cervantes' sagen?

Weiterhin hat Odashima darüber gesprochen, dass seine "aktuelles Werk" ein höheres Budget zugesprochen bekommen wird, was immer gut zu hören ist.

Die letzte Aussage betrifft den Spielablauf:

"Ich habe das schon Mal gesagt, aber ich will, dass das neue Spiel ein besseres Tempo und einen besseren Rhythmus hat."

Das letzte Soul Calibur erschien im Sommer 2008.

Über den Autor

Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare