Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Ori and the Will of the Wisps verzögert sich um einen Monat

März statt Februar.

Moon Studios' Ori and the Will of the Wisps erscheint nicht mehr wie zuletzt geplant im Februar 2020.

Die Fortsetzung von Ori and the Blind Forest wird jetzt am 11. März veröffentlicht und damit genau einen Monat später.

Was euch erwartet? Natürlich mehr Platform-Gameplay im Metroidvania-Stil.

Ori ist fast bereit für sein nächstes Abenteuer.

Erneut spielt ihr Ori und reist mit ihm über den Wald des ersten Spiels hinaus, um sein wahres Schicksal zu ergründen.

Im Vergleich zum ersten Teil gibt es diesmal ein automatisches Speichersystem, das die begrenzten Speicherpunkte ersetzt.

Darüber hinaus werden die Fähigkeitenbäume durch ein flexibleres, Slot-basiertes System ersetzt. Jeder darin eingesetzte Shard bietet dabei eine einzigartige Fähigkeit, mit der ihr den Charakter anpasst.

Gleichermaßen werden NPCs und Nebenmissionen eingeführt, es gibt verbesserte Bewegungen und ein durchdachteres Kampfsystem. Es wird also einiges umgekrempelt.

Das Spiel erscheint für PC und Xbox One, zum Verkaufsstart ist es auch auf beiden Plattformen im Game Pass enthalten.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare