Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Redfall erhält Crossplay - Eine Hürde weniger für die bevorstehende Vampirjagd

Crossplay mit Biss.

Wer sich schon jetzt, noch vor der ersten Stunde, Redfall-Fan nennt, dürfte sich über diese Meldung freuen. Arkane Austin hat die Crossplay-Unterstützung für den Vampir-Shooter bestätigt und beseitigt damit eine Hürde, mit denen sich Spieler verschiedener Plattformen häufig konfrontiert sehen.

Crossplay und Knoblauch im Kampf gegen die Blutsauger

Die Ankündigung machte der Entwickler während einer Discord-Fragerunde, die anschließend auf Steam und Twitter geteilt wurde. Hier wurde das Studio gefragt, ob Redfall Crossplay zwischen Steam und der Game-Pass-Version unterstützen werde.

"Ihr werdet definitiv in der Lage sein, mit euren Freunden auf Steam zu spielen", hieß es von Arkane. Ein klares "Ja" für Crossplay also. Das ist bei Xbox' plattformübergreifender Politik aber auch keine große Überraschung. Dennoch ist es schön, jetzt eine offizielle Bestätigung zu haben.


Mehr zu Redfall:

Redfall benötigt auch im Solo-Modus eine Internetverbindung

Redfall erscheint im Mai: Hier sind alle Infos zu den Editionen und Vorbestellerboni

Redfall ist nicht wie Left 4 Dead, stellt es euch eher wie Far Cry mit Vampiren vor


Redfall erscheint am 2. Mai für PC sowie Xbox Series X und S und bietet Spielern die bisher größte Karte, die jemals von Arkane Austin erstellt wurde. Im Koop oder allein könnt ihr euch dann in der Vampirjagd verbeißen.

Über den Autor
Melanie Weißmann Avatar

Melanie Weißmann

News-Redakteurin

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Kommentare