Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Return to Monkey Island: Einstimmiges Votum, Buch für Bob, Brennendes Alaska, Le Chucks Karte stehlen

Wir müssen Le Chucks Crew überzeugen und Iron Rose, Apple Bob, Flair Gorey, Putra sowie Flambe zu einem einstimmigen Votum überzeugen.

Dieser Abschnitt beginnt nach dem Ausfüllen des Berichts des Ersten Schrubbies, nachdem die Missstände auf dem Schiff protokolliert wurden.

Guybrush muss als Nächstes alle fünf Crewmitglieder umstimmen und sich ihre Unterstützung für die bevorstehende Reise sichern.

Das ist mit dem einen oder anderen Gefallen verbunden, die wir nun nacheinander lösen werden.

Unterstützung von Flambe erhalten

Der Kerl mit dem flammenden Haar hockt wie immer oben im Krähennest und hat zwei Vorlieben: Schlafen und Essen. Sein Lieblingsgericht: Brennendes Alaska. Befragt die Köchin Putra in der Kombüse danach und sie verweist darauf, dass sie vor der Zubereitung erst zur Chefköchin befördert werden müsse.

Flambe ist mit einem bestimmten Gericht zu überzeugen.

Den Beförderungsantrag haben wir Le Chuck bereits untergejubelt, mitsamt den anderen Dokumenten von Iron Rose (nachdem sie den ausgefüllten Bericht des Schrubbies gesehen hat). Habt ihr seine Unterschrift, könnt ihr Putra den abgestempelten Antrag zurückbringen, womit die Dame zur Chefköchin avanciert.

Sie bereitet eine Portion Brennendes Alaska zu, der allerdings die nötige Schärfe fehlt, bevor man sie an Flambe ausliefern kann.

Was nun? Der Pfefferstreuer in der Kombüse ist leer. Geht zum Oberdeck und seht euch die Kanone im Vordergrund an. Benutzt das Messer aus dem Inventar, um die glühend heiße Spitze daneben zu erhalten.

Nachdem Putra befördert wurde, kocht sie das Gericht für Flambe.

Diese Spitze wird im Inventar mit dem Brennenden Alaska kombiniert, das anschließend scharf genug ist, damit Flambe zufrieden sein Buch zur Seite legt. Seine Stimme haben wir im Sack.

Schnappt euch sein Witzebuch und verlasst den Ausguck.

Unterstützung von Apple Bob erhalten

Bob hängt kopfüber auf dem Oberdeck neben dem leeren Kessel und klingt nicht uninteressiert, als es um das Votum geht. Ihm ist aber so langweilig, dass Guybrush erst für Aufheiterung sorgen muss. Im Dialog kann man ihm gefühlt endlos viele Themen vorschlagen und landet bei historischen Romanen.

Bob freut sich über das witzige Buch von Flambe.

Nachdem wir Flambe bereits geholfen und sein Buch mitgenommen haben, können wir es Bob geben und haben die nächste Stimme in der Tasche.

Unterstützung von Flair Gorey erhalten

Flair Gorey steht auf dem Unterdeck links neben der Kombüse. Sie ändert vielleicht ihre Meinung, wenn sie das Walmesser ihrer Großmutter zurückbekommt, das in Gullets Rücken steckt.

Und Gullet, wir erinnern uns, ging vorhin bekanntlich über Bord und klemmt nun im Wasser zwischen zwei Teilen des Ruders fest.

Es geht noch einmal durch das gefettete Fenster im Lagerraum und an der Schiffsaußenseite links entlang bis zum Ruder. Klettert runter und ihr findet den Kerl in seiner misslichen Lage.

Der arme Gullet hat sicher bessere Tage erlebt.

Das Messer lässt sich einfach herausziehen und ihr habt sogar noch ein paar Minuten Zeit, mit Gullet unter Wasser ein Schwätzchen zu halten. Liefert dann das Messer bei Flair ab und ihre Stimme wäre abgehakt.

Unterstützung von Putra erhalten

Weiter geht es mit Chefköchin Putra in der Kombüse auf dem Unterdeck. Nehmt dort, falls verfügbar, die Quizkarte neben dem dreckigen Geschirr mit.

Putra wird sich so entscheiden wie Iron Rose.

Die Küchendame macht es sich einfach und stimmt beim Votum genauso ab wie Iron Rose. Wenn man es also schafft, diese zu überzeugen, hat man gleichzeitig Putra in der Tasche (wichtig ist, dass ihr nach dem Überreden von Rose noch einmal mit Putra sprecht und ihr dies mitteilt).

Unterstützung von Iron Rose erhalten

Die Quartiermeisterin gerät in eine kleine Sinnkrise, als es im Dialog um Le Chuck geht und darum, wie lange sie ihm schon folgt. Danach bleibt sie recht passiv und muss erst inspiriert werden.

Was wäre dafür besser geeignet als die inspirierende Einführungsbroschüre, die wir zu Beginn des Abschnitts im Lagerraum gefunden haben?

Die Stimme von Iron Rose gibt es nach dem Abliefern der Broschüre aus dem Frachtraum.

Zeigt Rose die Broschüre und sie ändert ihre Meinung, was die Fahrt nach Monkey Island angeht. Damit haben wir den Beistand aller Crewmitglieder gewonnen.

Läutet die Glocke hinter dem Steuerrad an Deck, um ein erneutes Votum einzuberufen. Nachdem alle mit einem "Ja" gestimmt haben, könnte es fast losgehen, aber es fehlt noch ein bestimmter Gegenstand...

Le Chucks Karte zum Geheimnis von Monkey Island stehlen

Wie kommt man an Le Chucks Karte? Nun, zunächst muss man dafür sorgen, dass er seine Kabine verlässt. Dies schafft ihr wieder mithilfe der Glocke.

Solange Le Chuck an Deck verweilt, könnt ihr seine Karte mopsen und mit der Karte für den Mopp-Baum austauschen.

Läutet die Glocke zweimal hintereinander, bis Le Chuck schwafelnd an Deck erscheint und dort eine Weile Reden schwingt. Währenddessen könnt ihr einfach nach unten in sein Zimmer stiefeln und die Schatzkarte stehlen, indem ihr sie mit der Karte für den Mopp-Baum von Melee Island ersetzt.

Es kann fast losgehen, aber zunächst...

Murray zu Käpt'n Madison schicken

Vorher müssen wir dafür sorgen, dass Madison den Schädel erhält. Geht zur Kanone auf dem Oberdeck und steckt Murray hinein.

Zündet die Kanone und feuert den geplätteten Schädel rüber auf das andere Schiff, woraufhin es sich in Bewegung setzt.

Folgt danach der längeren Zwischensequenz, in der Guybrush ein Missgeschick unterläuft und er seine Augenklappe jubelnd abwirft. Hoppla. Er und Le Chuck kreuzen die Klingen.

Das gute alte Beleidigungsfechten verläuft nicht ganz nach Plan. Es ist egal, was ihr antwortet - am Ende landet Guybrush im Wasser und es geht weiter mit dem nächsten Kapitel.

Weiter mit: Teil 3: Rückkehr nach Monkey Island


Über den Autor
Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare