Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Skate 4 zeigt ganz frühes Gameplay und lädt euch zur kommenden Testphase ein

Pre-pre-pre-premium.

Vor zwei Jahren hat Electronic Arts Skate 4 angekündigt. Nun erhalten wir endlich einen Einblick in das Gameplay. Das Material aus der Pre-pre-pre-Alpha soll Spieler auf die bevorstehende Playtesting-Phase einstimmen.

Achtung, Verletzungsgefahr!

Mit viel Humor zeigt EA den noch eindeutig unfertigen Build des Spiels und zieht den Skatern des vierten Teils dabei oft das Board unter den Füßen weg. Die Häuser in der offenen Welt besitzen noch keine großartigen Details und auch sonst fehlt es hier und dort an Texturen oder Farben.

Dafür zeigt der Trailer, dass ihr im Gegensatz zu den Vorgängerspielen auch zwischen Vorsprüngen hin- und herspringen könnt und es scheint eine höhere Anzahl an Spielern zu geben, die gemeinsam skaten können. Generell soll das Spiel einen Echtzeiteditor für Parks besitzen, bei dem ihr allein oder mit Freunden einen Park gleichzeitig gestalten und befahren könnt. Davon sehen wir in dem Pre-Alpha-Gameplay noch nichts.

Aber hey, immerhin zeigt electronic Arts hier ganz transparent, wie es um das Spiel steht und kann dabei sogar über sich selber lachen. Und es ist ja nicht so, als gebe es keine guten Neuigkeiten, denn ihr könnt euch ab sofort für eine Testphase anmelden.

Weitere Meldungen zu Skate 4:

"Wir haben ja gesagt, wir sind wieder da und wir arbeiten noch daran, aber es wird Zeit, dass du siehst, was wir getrieben haben. Es ist noch früh, aber wir wollen alles richtig machen und das heißt, dass wir dich an Bord holen möchten", schreiben die Entwickler auf der Registrierungs-Website. Die geschlossenen Tests sind nur für Skate-Insider verfügbar und erfordern daher eine Anmeldung.

Wann genau ihr die frühe Version spielen könnt, kann EA noch nicht genau sagen, da im Laufe der Entwicklung noch einige Dinge für ein flüssiges Spielerlebnis angepasst werden muss.

Über den Autor

Melanie Weißmann Avatar

Melanie Weißmann

News-Redakteurin

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Kommentare