Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Star Wars Jedi: Survivor könnt ihr nicht direkt zum Release mit EA Play spielen, aber ...

Was mit dem Pro-Abo alles möglich ist.

Alle Augen sind derzeit auf den Release von Star Wars Jedi: Survivor am 28. April 2023 gerichtet. Doch werdet ihr den Titel auch direkt im Abonnentendienst EA Play zocken können, ohne das Star-Wars-Spiel direkt kaufen zu müssen? Dazu gibt es bereits eine eindeutige Antwort.

Die Lösung heißt EA Play Pro und kostet deutlich mehr

Ähnlich wie der Xbox Game Pass bietet auch EA Play Zugang zu einer großen Spielebibliothek, die stetig erweitert wird.

Respawn Entertainments neuer Eintrag, der Nachfolger des 2019 erschienenen Star Wars Jedi: Fallen Order, ist nicht am ersten Tag mit EA Play spielbar - aber mit EA Play Pro. Wo die Unterschiede liegen, zeigen wir jetzt auf.

Auf der offiziellen Website zum Spiel heißt es, dass Star Wars Jedi: Survivor direkt zum Release "mit EA Play Pro" spielbar ist.

Hier seht ihr die beiden Abo-Optionen für EA Plus.

Mehr zu Star Wars Jedi Survivor:

Star Wars Jedi: Survivor zeigt den letzten Trailer vor der Veröffentlichung

Star Wars Jedi Survivor nimmt über 150 Gigabyte eurer Festplatte in Beschlag

Star Wars Jedi Survivor: 6 Dinge, die ihr unbedingt wissen müsst!


EA Play kostet euch 3,99 Euro im Monat und bietet Zugriff auf die Spielesammlung. Zudem lässt euch das Abo neue Titel vor Veröffentlichung bis zu zehn Stunden testen.

Ein wenig mehr erhaltet ihr mit EA Play Pro. Hier zahlt ihr 14,99 Euro - erhaltet aber neben der Spielesammlung auch den Zugriff auf Premium-Editionen ausgewählter neuer Spiele. Manchmal sogar einige Tage vor der Veröffentlichung.

Mit diesem Premiumdienst könnt ihr Star Wars Jedi: Survivor dann schon am ersten Tag zocken. Wichtig zu erwähnen ist auch, dass das Ganze nur über den PC läuft. PS5- oder Xbox-Series-Spieler haben keinen Zugriff auf die notwendige EA Play App.

Über den Autor
Melanie Weißmann Avatar

Melanie Weißmann

Redakteurin

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Kommentare