Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Tony Hawk's Pro Skater 1+2 grindet Ende Juni auf die Switch

Nicht nur für Pros.

  • Tony Hawk's Pro Skater 1+2 erscheint am 25. Juni 2021 für Nintendo Switch

Bald könnt ihr auch auf eurer Nintendo Switch das Skateboard auspacken.

Wie Activision Blizzard mitteilt, erscheint Tony Hawk's Pro Skater 1+2, das Remaster der ersten beiden Teile, am 25. Juni 2021 für Nintendos Konsole.

Es ist zugleich natürlich das erste Tony-Hawk-Spiel auf der Plattform. Wer dort bisher das Skateboarden vermisst hat, dürfte daher auf seine Kosten kommen.

Bald auch auf der Switch.

Das Remaster umfasst alle ursprünglichen Level der beiden Spiele, die Profi-Skater und Oldschool-Tricks, obendrein gibt's einen umfangreichen Soundtrack mit alten und neuen Musikstücken. Aber es steckt nicht allein Altes drin, auch neu erstellte Level sind mit von der Partie.

Hier könnt ihr euch einen Überblick über den Soundtrack des Spiels verschaffen, bei dem 37 Songs komplett neu sind. Die Neuzugänge decken dabei verschiedene Genres ab, sie stammen zum einen von bekannten Künstlern und zum anderen von Nachwuchskünstlern.

Übrigens ist das Remaster Activision zufolge der Titel der Reihe, "von dem auf vorherigen Plattformen am schnellsten eine Million Einheiten verkauft wurden".

Ursprünglich erschien das Spiel für die PlayStation 4, Xbox One und PC. Seit kurzem ist es auch für PlayStation 5 und Xbox Series X/S erhältlich.

Wie das Remaster Alex gefiel, könnt ihr in seinen Test zu Tony Hawk's Pro Skater 1+2 nachlesen.

Die beiden Originale, auf denen die Neuauflage basiert, erschienen in den Jahren 1999 und 2000 jeweils zuerst für die PlayStation, bevor sie auf andere Plattformen wie Nintendo 64, Dreamcast oder PC portiert wurden.

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare