Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Versteckter Boost-Modus im neuesten Switch-Update ermöglicht schnellere Ladezeiten

Turbo.

Wie ihr heute vielleicht schon gelesen habt, reduzieren die neuen VR-Updates für The Legend of Zelda: Breath of the Wild und Super Mario Odyssey die Ladezeiten der Spiele.

Anscheinend profitieren die Titel von einem neuen Feature, das mit der jüngst veröffentlichten Firmware-Version 8.0.0 eingeführt wurde.

Dessen Änderungen haben Fans genauer analysiert und allem Anschein nach hat Nintendo eine Art "Boost-Modus" implementiert.

Vorübergehend mehr Power für Entwickler.

Dadurch wird eine vorübergehende Übertaktung der CPU von 1 GHz auf 1,75 GHz ermöglicht. In dem Zeitraum beschleunigt das System die Ladezeiten und kehrt dann zur Standardeinstellung zurück.

Um davon Gebrauch zu machen, benötigen die jeweiligen Spiele ein Update, das Zelda und Super Mario Odyssey eben erhalten haben.

Daher wird es in den kommenden Wochen interessant zu beobachten sein, welche Spiele noch Updates erhalten und ob dadurch die Ladezeiten kürzer ausfallen.


Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)


Quelle: GearNuke, GBAtemp

Verwandte Themen
Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.
Kommentare