Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Activisions Bobby Kotick: 'Ich würde die Preise noch weiter erhöhen'

Wenn es nach ihm ginge

Wenn es nach Activision Blizzards Chef Bobby Kotick ginge, würden die Preise für Spiele noch weiter steigen.

So lautet zumindest seine Antwort auf eine von Mike Griffith beantwortete Frage eines Analysten:

Griffith: "Was die zweite Frage hinsichtlich der Preise betrifft, Tony, gab es bei den Händlern für all unsere Titel im zweiten Halbjahr, von denen einige Zubehör enthalten, eine sehr starke Akzeptanz und Unterstützung für alle Teile unseres Plans, darunter Merchandising, Werbung und Preise."

"Und Tony, wenn es nach mir ginge, würde ich die Preise noch weiter anheben", fügte Kotick daraufhin hinzu.

Die Konsolenversionen von Activision Blizzards Modern Warfare 2 kommen in Großbritannien etwa zum empfohlenen Verkaufspreis von 54,99 Pfund auf den Markt. Verantwortlich dafür seien neben dem starken Euro auch die gestiegenen Produktionskosten, die man dadurch ausgleichen möchte.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare