CD Projekt Red hat die ersten offiziellen Details zu Cyberpunk 2077 bekannt gegeben.

Es handelt sich dabei um ein Story-basiertes Open-World-Rollenspiel, das aus der First-Person-Perspektive gespielt wird. Als Basis dient das klassische Pen-and-Paper-RPG-System von Cyberpunk 2020.

"Das Spiel folgt der Geschichte von V - einem Söldner, der sich in Night City nach oben arbeitet, der gewalttätigsten und gefährlichsten Metropole der Firmen-gesteuerten Zukunft. Ein umfangreicher Charakter-Editor erlaubt es den Spielern, das Geschlecht, das visuelle Erscheinungsbild, die Charakterklasse sowie den historischen Hintergrund zu wählen - all das kann die Form des Spiels beeinflussen", heißt es.

In Night City erledigt ihr zahlreiche Quests und absolviert weitere Aktivitäten, um euch zu beschäftigen. Mit dabei ist auch ein interaktives Dialogsystem, während die Entwickler sich von der First-Person-Perspektive eine "noch größere narrative Wirkung" versprechen.

Ebenso legt man großen Wert auf die nachhaltige Relevanz von Entscheidungen und deren Konsequenzen. CD Projekt verspricht "schwierige und komplexe" Entscheidungen, die sich durch das ganze Spiel ziehen.

Cyberpunk 2077 ist für PC, Xbox One und PlayStation 4 in Entwicklung. Ein Release-Termin oder -Zeitraum ist nicht bekannt.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (74)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte