Pokémon Go: Avatar-Posen sorgen für Kritik, werdet jetzt Glücks-Freunde

Zu teuer.

Niantic hat Pokémon Go ein paar Neuerungen spendiert, die zum Teil aber für Kritik sorgen.

Im Zentrum der negativen Reaktionen stehen dabei die neuen Avatar-Posen. Dabei handelt es sich im Grunde um nicht mehr als eine neue Pose für euren Avatar, wie der Name schon sagt.

Ihr seht diese Pose im Trainerprofil, in der Freundesliste, in der Raid-Lobby, in Arenen und vor Trainerkämpfen.

1
Die hohen Kosten der Posen stehen in der Kritik.

An sich ist daran nichts verkehrt, wenn da nicht der Preis von 500 Münzen pro Pose wäre, der die Spieler auf die Palme bringt. 500 Münzen entsprechen rund 5 Euro. Und 5 Euro für eine Pose?

Viele sagen, dass sie diese Posen kostenlos erwartet hätten oder für deutlich weniger Münzen, 100 Stück zum Beispiel. Ob Niantic nach der Kritik Anpassungen vornimmt, bleibt abzuwarten.

Unterdessen könnt ihr jetzt Glücks-Freunde werden. Mit etwas Glück jedenfalls, haha. Voraussetzung ist, dass ihr und eine andere Person bereits Beste Freunde seid.

"Diese Chance besteht einmal pro Tag, wenn ihr mit einem Besten Freund Pokémon tauscht, ihr euch Geschenke schickt oder ihr zusammen in Raid-Kämpfen und Arenakämpfen oder gegeneinander in Trainerkämpfen antretet", heißt es.

Beide Spieler erhalten in dem Fall eine Benachrichtigung und auch in der Freundesliste und im Profil des Freundes wird angezeigt, dass ihr Glücks-Freunde seid.

Was euch das bringt? In dem Fall kommt beim nächsten Tausch garantiert ein Glücks-Pokémon heraus. Nach dem Tausch wird der Status wieder zurückgesetzt.

Bequemer Pokémon fangen mit Pokémon Go Plus. Auch der Pokéball Plus ist mit Pokémon Go kompatibel. (Amazon.de)

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading