Animal Crossing: New Horizons - Sternis, Geldbaum und Cheat zur Verdoppelung

Geld regiert die Insel.

Am Ende dreht es sich doch immer um das Geld oder vielmehr die Sternis. Das ist in Animal Crossing: New Horizons nicht anders, denn wer diese schicke Einrichtung haben will und seine Insel nach genau seinen Vorstellungen will, der braucht Sternis und zwar viele davon. Es gibt ein paar gute Wege, um schnell an Sternis zu kommen, es gibt sogar einen Geldbaum und einen kleinen Glitch, den man schon als Cheat bezeichnen kann und mit dem ihr Gegenstände verdoppelt. Das spart Sternis und man kann damit sicher auch ein paar verdienen.

Wir werden euch hier alle guten Wege zum schnellen Verdienen von Sternis in Animal Crossing: New Horizons vorstellen. Sobald wir etwas Neues dazu haben, wir es hier ergänzt, schaut also ruhig immer wieder mal rein.

Schnell Sternis in Animal Crossing: New Horizons verdienen

Im Laufe eures Inselabenteuers in Animal Crossing: New Horizons werdet ihr jede Menge Geld - hier Sternis genannt - benötigen, um eure Ziele zu erreichen.

Erforderlich sind die zum Beispiel, um Gegenstände im Laden zu kaufen, euer Haus auszubauen und die Infrastruktur eurer virtuellen Insel zu erweitern.

Und das alles ist keineswegs günstig, ihr müsst viele Sternis sammeln, um das alles zu bekommen. Wenn ihr euch zum Teil die Preise anschaut, fragt ihr euch am Anfang schon, wie ihr das vernünftig stemmen sollt.

Aber: Es gibt ein paar gute Einnahmequellen im Spiel ...

Welche Möglichkeiten gibt es, um in Animal Crossing: New Horizons an mehr Sternis zu kommen?

Es gib verschiedene Möglichkeiten, an mehr Sternis in Animal Crossing: New Horizons zu kommen.

Hier ist unsere bisherige Liste (wenn wir weitere Tipps haben, aktualisieren wir sie):

  • Haltet nach leuchtenden Stellen im Boden Ausschau. Grabt ihr dort mit der Schaufel, findet ihr einen Geldsack mit Sternis. Nutzt dann die Gelegenheit, um einen Geldbaum anzupflanzen.. Scrollt weiter runter, da kommt dann alles zum Geldbaum, was man wissen muss.
  • Wenn ihr eine Vogelspinne oder einen Skorpion seht, fangt sie und verkauft sie, sie bringen jeweils 8.000 Sternis pro Exemplar ein.
  • Pflanzt Bambus an. Neben den Bäumen findet ihr manchmal eine Bambussprosse, die ihr entweder anpflanzen oder für jeweils 250 Sternis verkaufen könnt.
    Animal_Crossing_New_Horizons_Bambussprossen_Setzling_pflanzen
  • Sammelt die einheimische Frucht auf eurer Insel, zum Beispiel Pfirsiche. Ihr erhaltet dafür pro Stück 100 Sternis.
    Animal_Crossing_Sternis_verdienen_einheimische_Frucht_sammeln
  • Fremde Früchte bescheren euch höhere Einnahmen. Ihr könnt sie zum Beispiel auf anderen Inseln finden oder von anderen Spielern erhalten. Für eine Kokosnuss bekommt ihr pro Stück 250 Sternis.
  • Pflanzt so viele Kokospalmen an euren Stränden an wie ihr könnt. Wie oben erwähnt, könnt ihr solche Insel-fremden Früchte teurer verkaufen. Und je mehr Kokospalmen ihr habt, desto ertragreicher ist die Ernte.
    Geld_verdienen_in_Animal_Crossing_New_Horizons
    Fremde Früchte, die nicht auf eurer Insel wachsen, lassen sich teurer verkaufen.
  • Achtet auf den Himmel über euch. Manchmal fliegen an einem Ballon befestigte Geschenke über die Insel. Lasst den Ballon mit der Schleuder zerplatzen und sammelt es auf. Habt ihr Glück, findet ihr darin schon mal Sterni-Säcke mit 5.000 Sternis und mehr.
  • Sucht und fangt Insekten, die ihr dann bei Carlson für Sternis verkaufen könnt.
    Animal_Crossing_New_Horizons_Insekten_verkaufen
  • Bearbeitet ihr Felsen mit eurer Axt, täglich bei einem davon auf eurer Insel Sternis und ganze Säcke voller Sternis für euch heraus.
    Animal_Crossing_Sternis_verdienen_Steinhaufen_abbauen
  • Irgendwann fängt Lomeus an, eure Insel regelmäßig zu besuchen. Meistert eine Herausforderung von ihm und ihr könnt ihm dann gefangene Fische teurer verkaufen als im Laden.
  • Nach dem ersten Ausbau des Servicecenters könnt ihr im NookPortal einen Sterni-Coupon bekommen. Er ist für 500 Meilen zu haben und bringt euch beim Verkauf im Laden 3.000 Sternis ein.
    Animal_Crossing_Sternis_verdienen_Sterni_Coupon
  • Im Allgemeinen solltet ihr unnütze Dinge, die ihr nicht gebrauchen könnt, in Bares verwandeln. Verkauft sie einfach im Laden.
    Animal_Crossing_Sternis_verdienen_unnuetze_Dinge_verkaufen

Einen Geldbaum anpflanzen und Sternis ernten

Ihr könnt die Sternis bzw. das Geld in Animal Crossing: New Horizons mit dem richtigen Trick buchstäblich auf Bäumen wachsen lassen! Und dabei dann jede Menge Kohle verdienen.

Ja, ihr könnt tatsächlich Bäume wachsen lassen, an denen später dann Sterni-Säcke hängen!

Aber wie geht das? Wie bekommt ihr einen Geldbaum?

Wie pflanze ich einen Geldbaum in Animal Crossing: New Horizons?

Ihr erinnert euch, dass ihr auf eurer Insel in Animal Crossing: New Horizons täglich eine leuchtende Stelle findet, wo ihr einen Sterni-Sack ausgraben könnt?

Gut, denn den braucht ihr nämlich. Macht alles wie üblich, sucht diese Stelle und grabt den Sterni-Sack aus.

Aber: Anstatt das Geld in die eigene Tasche zu stecken, vergrabt ihr den Sterni-Sack kurzerhand wieder in dem Loch, aus dem ihr ihn geholt habt, woraufhin dort ein neuer Baum wächst.

Geldbaum_pflanzen_in_Animal_Crossing_New_Horizons
Wenn das Geld auf Bäumen wächst.

Wann bekomme ich Sternis von meinem Geldbaum in Animal Crossing: New Horizons?

Nachdem ihr den Geldbaum in Animal Crossing: New Horizons angepflanzt habt, müsst ihr wie bei jedem anderen Baum ein paar Tage warten, bis er ausgewachsen ist.

Dass er ausgewachsen ist, seht ihr daran, dass dann drei Sterni-Säcke an dem Baum hängen. Schüttelt dann einfach daran und sammelt sie auf dem Boden ein. Leider wirft ein solcher Baum nur einmalig Sterni-Säcke ab.

Aber: Wenn ihr jeden Tag den Sterni-Sack auf eurer Insel vergrabt, habt ihr ab einem gewissen Zeitpunkt jeden Tag einen Geldbaum und somit eure täglichen Einnahmen schon mal von 1.000 auf 3.000 Sternis gesteigert!

Den Baum könnt ihr dann entweder fällen oder ausgraben, wenn er euch im Weg steht.

Wie maximiere ich die Ausbeute bei Geldbäumen in Animal Crossing: New Horizons?

Wenn ihr es clever anstellt, könnt ihr in Animal Crossing: New Horizons sehr viel Geld auf Bäumen wachsen lassen.

Normalerweise findet ihr beim Ausgraben aus dem leuchtenden Loch einen Sack mit 1.000 Sternis. Aber überlegt mal kurz: Aus Ballons bekommt ihr zum Teil Säcke mit weit mehr Sternis, die sich dann in eurer Tasche befinden. Oder wenn ihr viele Sachen verkauft, stapelt sich das Geld in eurer Tasche mit Säcken, die bis zu 99.000 Sternis enthalten.

Das Gute ist: Ihr könnt jeden beliebigen Sterni-Sack in einem leuchten Loch als Geldbaum anpflanzen! Also auch welche mit 10.000 oder 99.000 Sternis, um mal zwei Beispiele zu nennen. Ist der Baum ausgewachsen, erhaltet ihr dann drei Sterni-Säcke mit dem jeweiligen Betrag, den ihr angepflanzt habt! Pflanzt ihr 10.000 Sternis als Geldbaum an, erhaltet ihr nach ein paar Tagen somit drei Sterni-Säcke mit 10.000 Sternis, insgesamt also 30.000 Sternis! Soweit zumindest die Theorie.

Das Ganze hat jedoch einen Haken: Wenn ihr einen Sack mit 99.000 Sternis vergrabt, erhaltet ihr nicht garantiert drei Säcke mit jeweils 99.000 Sternis zurück. Es kann gut sein, dass es auch nur drei Säcke mit 10.000 Sternis werden. In dem Fall habt ihr Geld verloren.

Eine gute Option ist, jeden Tag einen Sack mit 30.000 Sternis zu vergraben. Im Optimalfall erhaltet ihr drei Säcke mit jeweils 30.000 Sternis zurück, bekommt bei der Ernte also 90.000 Sternis. Im schlimmsten Fall sind es dreimal 10.000 Sternis, wodurch ihr wenigstens euren Einsatz zurückerlangt und nichts verliert.

Geldbaum_Ausbeute_maximieren_Animal_Crossing_New_Horizons
Dieser Geldbaum warf zum Beispiel drei Säcke mit je 10.000 Sternis ab.

Gegenstände klonen - Der Animal Crossing: New Horizons Cheat

Mittlerweile hat Nintendo diesen Glitch mit einem Patch aus dem Spiel entfernt. Er funktioniert also nur noch, wenn überhaupt, auf einer nicht gepatchten 1.1.0 oder älteren physischen Version. Habt ihr so eine, könnt ihr es noch ausprobieren.

Ein Glitch in Animal Crossing: New Horizons ermöglicht es euch derzeit, Gegenstände zu klonen, die ihr für Sternis verkaufen könnt. In der Theorie könnt ihr euch so unendlich viele Sternis organisieren.

Der Bug wurde in der kürzlich erschienenen Version 1.1.0 entdeckt, existiert aber wohl schon seit dem Release. Natürlich sorgt das "Dupen" von Items in der Fangemeinde gerade für einige Aufregung, da ein solcher Geld-Cheat das Spiel mehr oder weniger ruiniert. Es stellt sich zudem die Frage, wie lange der Glitch noch ausgenutzt werden kann, ehe die Entwickler mit einem Fix darauf reagieren. Denen dürfte das nämlich auch nicht gefallen.

Ob sich Spieler, die den Glitch ausgenutzt haben, ermitteln lassen und dann mit Konsequenzen rechnen müssen, ist bislang noch nicht klar. Seid also gewarnt und überlegt euch, ob ihr diesen Weg gehen wollt oder das Spieler lieber so zockt, wie es vorgesehen ist.

So funktioniert der Glitch zum Item-Dupen

Wenn ihr den Glitch selbst einmal ausprobieren wollt, benötigt ihr dafür keine Internetverbindung, dafür aber zwei Benutzer-Accounts auf der Nintendo Switch-Konsole. Sprich: Zwei menschliche Bewohner auf eurer Insel.

  1. Als Erstes benötigt ihr ein Objekt, auf dem ihr den zu duplizierenden Gegenstand platzieren könnt. Dafür eignet sich beispielsweise ein Tisch, ein Karton oder eine Kiste, die ihr auf den Boden stellt.
  2. Legt nun den Gegenstand, den ihr duplizieren wollt, auf euer Objekt. Wichtig: Der Gegenstand muss sein Aussehen verändern, wenn er aufgehoben wird, und darf nicht größer als 1x1 sein. Dafür eignen sich beispielsweise Käfer (Vogelspinne = 8.000 Sternis), Fische oder Möbelstücke (Nintendo Switch = 7.000 Sternis).
  3. Spieler 2 (nicht der Anführer der Party) stellt sich nun vor die Kiste / den Tisch und dreht ihn (A + runter gedrückt halten)
  4. Der Anführer der Gruppe stellt sich ebenfalls vor die Kiste / den Tisch und drückt, kurz bevor der Tisch / die Kiste gedreht wird, die Y-Taste und sammelt den Gegenstand ein. Es wird etwas Übung benötigen, um das richtige Timing zu finden. Gelingt es euch, erhält der Anführer ein Duplikat des Gegenstands. Stimmt das Timing nicht, sammelt er den zu klonenen Gegenstand ganz normal ein. In diesem Fall müsst ihr es einfach erneut versuchen.

Falls ihr euch fragt, wieso der Unterstützer den Tisch drehen und der Anführer das Objekt einsammeln soll: Schnappt sich ein Unterstützer das Item, landet es automatisch in der Krimskramskiste der Insel, was das Ganze etwas umständlich macht.

YouTuber DPadGamer demonstriert euch hier den Glitch in Animal Crossing: New Horizons.

Mehr zu den Materialien, Werkzeugen und Animal Crossing: New Horizons

Zurück zur Übersicht: Animal Crossing: New Horizons - Lösung, Tipps und Tricks

Zurück zur Themenseite: Animal Crossing: New Horizons - Materialien und Werkzeuge bekommen

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

The Last of Us 2 - Komplettlösung und Tipps

Die vollständige Lösung mit Artefakten, Sammelkarten, Münzen und vielem mehr!

FeatureAnimal Crossing: New Horizons beste Inseln und schönste Inspirationen

Wohnen in der Westernstadt, auf dem Golfplatz oder im Jurassic Park

The Witcher 3 Cheats: Alle Codes und IDs

70 Cheat-Befehle und rund 5.000 IDs ermöglichen euch alles, was ihr wollt.

GTA 5 Cheats: Waffen, Autos und mehr (PC PS4 Xbox)

Alle aktuellen Cheats für GTA 5: alle Waffen und Fahrzeuge, Unsterblichkeit, Fahndungslevel senken

FeatureDie schlechtesten Spiele aller Zeiten - Vier Jahrzehnte Games-Trash

Der Bodensatz einer ganzen Entertainment-Industrie

FeatureNintendo Switch: Die besten "Free to Play" Spiele für Mai 2020

Diese Spiele machen den meisten Spaß für das wenigste Geld ...

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading