Genshin Impact Update 1.1 - Tipps: Neue Charaktere, Inhalte und Features

Das Abenteuer geht weiter

Genshin Impact bekam heute seine heiß erwartete Version 1.1 auf allen Plattformen. Diese hört auf den Namen "Ein aufsteigender Stern" und enthält nicht nur vier neue Charaktere, sondern auch die Fortsetzung der Geschichte in Form diverser Archontenaufträge, Legendenaufträge und Weltaufträge, die zuletzt in der Nähe um Liyue ihr vorläufiges Ende fand.

Darüber hinaus gibt es neuen Content in Form frischer Waffen, einige clevere Balance-Anpassungen, einen Modus namens "Probelauf", in dem ihr neue Figuren kostenlos anspielen könnt. Dies und mehr wollen wir uns mal genauer anschauen:

Ein aufsteigender Stern und weitere neue Story-Missionen

Der Archontenauftrag Ein aufsteigender Stern setzt die Geschichte weiter fort und stellt den 3. Akt von Kapitel I. In miHoYos Beschreibung heißt es:

"Du triffst am Dreibecherrausch auf die mysteriöse Botin Ganyu, die behauptet, auf Ningguangs Geheiß gekommen zu sein, und dich ins Jadegemach einlädt, einen Palast, der im Himmel schwebt."

Fliegende Inseln kommen immer gut. Sage ich jetzt einfach mal so. Das hört sich schon mal abenteuerlich an und macht Lust, die Reise fortzusetzen. Mit diesem Auftrag endet das erste Story-Kapitel. Den Bosskampf am Schluss dürft ihr wöchentlich einmal wiederholen, um das Spektakel noch einmal aufleben zu lassen, eure Skills zu stählen und euren Belohnungsschrank zu füllen.

Auch aufseiten der Legendenaufträge gibt es Neues. Monoceros Caeli 1. Akt setzt einen der neuen Charaktere, den "Graf" Tartaglia, in Szene. Nach dem Legendenauftrag "Kloppis Aufbruch". Nach einer Reihe von Aufträgen soll es Urgestein, Material zur Waffenstärkung und für Figuren-EP und "andere Belohnungen" geben. "Später" kommt noch der Legendenauftrag "Sal Flore" des 1. Aktes von Historia Antiqua hinzu.

Weltaufträge gibt es in Form von "Die Angelegenheiten der Abenteurergilde", "Erforderliche Maßnahmen", "Wertvolle Worte", "Changchangs kleiner Freund", "Das Geheimnis von Nantianmen", "Ein Gedicht an jene Stadt", "Unermüdliche Forschung".

Die neuen Figuren

Vier neue Figuren gesellen sich zu den bislang 24 Helden von Genshin Impact (wenn man die Geo-Version des Reisenden mitzählt).

Den Anfang macht "Der Graf", auch als Tartaglia bekannt, ein 5-Sterne-Charakter des Elements Hydro, der mit seinem Bogen ordentlich Schaden anrichtet und zwischen Nah- und Fernkampf wechseln kann. Seine Elementarfähigkeit "Dämonengewand - Stürmische Gezeiten" setzt seine "aus reinem Wasser bestehende Rüstung" ein, um für ordentlich Hydroschaden zu sorgen.

Genshin Impact Tartaglia
Der Graf in Aktion.

Diona ist die Wirtin der Taverne "Zum Katzenschwanz". Die 4-Sterne-Figur ist ebenfalls eine Bogenschützin, aber des Elements Kryo. Ihre Elementarfähigkeit Eistatzen fügt Gegnern Kälteschaden zu und lässt vor Diona einen Schild entstehen. Ihre Spezialattacke "Eisgekühlter Branntwein" erzeugt ein großes, schädliches Kryo-Feld.

Zwei weitere Charaktere, Zhonghli und Xinyan, gesellen sich noch später hinzu. Ersterer sieht aber vor allem in Sachen Lore schon sehr interessant aus, vermuten einige Fans doch hinter ihm niemand anderes als Rex Lapis. Als 5-Sterne-Geo-Charakter führt er eine Stangenwaffe und lässt mit seiner Elementarfähigkeit einen Hügelkamm in der Landschaft entstehen, der Geo-Flächenschaden verursacht. Sein Special deckt Feinde mit einem vom Himmel stürzenden Meteoriten ein.

Xinyan hingegen hat vier Sterne und schwingt als Pyro einen Zweihänder. Auch ihr Elementarangriff erzeugt einen Schild. Ihre Spezialfähigkeit lässt schädliche Schallwellen gefolgt von Feuer über das Schlachtfeld fegen. Dank des neuen Features Probelauf könnt ihr die beiden neuen Figuren Tartaglia und Diona (plus Beidou und Ningguang) sogar schon im Rahmen eines Tempels anspielen und werdet noch dafür mit Items und Urgestein belohnt. Der Probelauf ist bis zum 1. Dezember, 15:59 Uhr möglich. Es ist davon auszugehen, dass dann Zhongli und Xinyan ins Spiel kommen und in die Probelauf-Rotation aufgenommen werden.

Bis dahin ist außerdem das Gebet, "Lebe wohl, winterliche Stadt" verfügbar, bei der die vier Figuren aus dem Probelauf eine stark erhöhte Drop-Wahrscheinlichkeit haben.

Genshin Impacts Städteansehen - das neue Rufsystem

Sobald ihr Abenteuerstufe 25 erreicht habt, wird das System des Städteansehens freigeschaltet. Ihr könnt euch hiermit für jede Stadt einen guten Ruf erarbeiten - und dabei acht Ansehenslevel aufsteigen. Um das Städteansehen in Mondstadt freizuschalten, müsst ihr Prolog - 1. Akt des Archontenauftrags "Der Fremde, der den Wind fing" in Mondstadt absolviert haben. Für das Ansehen in Liyue Kapitel 1 - 2. Akt des Archontenauftrags "Der Abschiedsbesuch".

Ansehen bekommt ihr, indem ihr Aufgaben rundum die jeweilige Stadt erledigt. Mit jedem neuen Ansehenslevel, den ihr aufsteigt, bekommt ihr neue praktische Hilfsmittel als Belohnung, etwa einen Resonanzsteine, die beim Aufspüren der Anemoculus- und Geoculus-Steine helfen und vor allem den "Praktischen Nahrungsbeutel Nr. 30", der es ermöglicht, sich direkt im Kampf zu heilen, anstatt den Umweg über das Menü zu gehen, was einen wahnsinnigen Unterschied macht.

Außerdem wartet der "Tragbare Teleportationspunkt" als verlockende Belohnung: Ihr könnt so selbst einen Ziel bestimmen, zu dem ihr euch immer wieder teleportieren könnt, anstatt auf die festen Punkte der Karte angewiesen zu sein.

Neue Aktion, um Fischl kostenlos freizuschalten

Vom 16. Bis zum 30. November läuft eine neue Aktion namens "Ferne Sterne", in deren Rahmen am Ende die "Prinzessin der Verurteilung" lockt. Schafft ihr es, den Auftrag "Pakt der Prinzessin" abzuschließen, wandert dieser S-Tier-Charakter in eure Sammlung.

Im Rahmen der Story fallen seltsame Meteoriten in Teyvat zur Erde, die die Leute reihenweise in einen geheimnisvollen Schlaf versetzt. Im Rahmen der Aktion sammelt ihr "Kraft der schwindenden Sterne" und "Essenz der schwindende Sterne", die ihr gegen wertvolle Items eintauschen könnt

Genshin Impact: Neue Komfortfunktionen und weniger Ärger mit ursprünglichem Harz

Ein paar Komfortfunktionen muss man sich mit dem Ansehen-System zwar erspielen - Nahrungsbeutel, Anemoculus-Resonanzsteine, tragbarer Teleportationspunkt zum Beispiel. Im erweiterten Hauptmenü findet man nun aber ohne weiteres Zutun ein hübsches Handbuch sowie ein unermesslich praktisches Figurenhandbuch, das alle Charaktere von Genshin Impact katalogisiert und beschreibt. Ebenso neu ist das Schaltfeld "Rückmeldung", bei dem man den Entwicklern Feedback geben kann.

Das kontroverse System mit dem ursprünglichen Harz, das - kurz gesagt - entschieden beschnitt, was man an einem Tag so an Loot und Aufstiegsmaterialen so sammeln kann, wurde entschärft. Nun könnt ihr aus dem Angereichertes Harz herstellen und habt so einfach mehr von dem Zeug dabei.

Außerdem dürft ihr endlich die Gamepad-Belegung anpassen, was bei vielen sicherlich einen Aufschrei der Erleichterung auslösen dürfte, euch bei Schmieden in Städten den Weg Richtung Erzadern weisen lassen, Ausrüstung so "sperren", dass sie nicht mehr als Material zum Verstärken oder Verfeinern genutzt werden kann. Der Knaller ist auch, dass neuerdings überschüssige Erfahrung beim Verstärken von Waffen nicht mehr verfällt, sondern in Form von Waffenverstärkungsmaterialien in eure Börse wandert.

Auch ist es jetzt einfacher, andere Spieler zu melden, sollte euch deren Nase nicht gefallen.

Genshin Impact Update 1.1 Patch Notes

Das und viele weitere Änderungen und Bugfixes könnt ihr den Patch Notes zur Version 1.1 von Genshin Impact entnehmen, die miHoYo auf der offiziellen Seite des Spiels mitteilt. Aber holt euch am besten ein Heißgetränk. Das ist ein ganz schöner Roman.

Das Update wiegt am PC 12,2 Gigabyte.

Weiter mit:

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading