Akt I - Marshal Johnson

1. Politische Realitäten in Armadillo

Nach der kurzen Sequenz steigt ihr auf eurer Pferd und folgt Marshal, der ein wenig mit euch redet. Reitet einfach immer weiter, da ihr automatisch absteigen werdet. Ihr müsst nun das erste Mal mit euren Schusswaffen gegen Verbrecher kämpfen. Steht auf und spurtet nach vorne in Deckung. Sobald der Feind vor euch dumm genug ist sein Gesicht zu seinen, verpasst ihr ihm eine Kugel zwischen die Augen und sprintet zur nächsten Deckung.

Wiederholt das Ganze auch beim nächsten Feind und stürmt weiter. In der nächsten Deckung bleibt ihr nun, bis ihr die restlichen drei Burschen erledigt habt. Einer sollte sich links hinter dem Klo verstecken und die anderen beiden rechts und links am Haus. Manchmal kommen sie auch beide zur rechten Seite gestürmt. Vernichtet sie und schnellt anschließend zum Haus. Aus diesem kommt nun Walton gelaufen, dem ihr eine Kugel ins Bein schießt. Bleibt dann bei ihm stehen und die Mission ist beendet.

2. Gerechtigkeit in Pike’s Basin

Die nächste Mission beim Marshal beginnt einmal mehr damit, dass ihr ihm folgt. Dieses Mal zum Pike’s Basin. Bei der Schlucht steigt ihr vom Pferd ab und folgt den Gerechtigkeitshütern zu Fuß. Bei der Abzweigung bleibt ihr bei den Felsen stehen und geht hinter ihnen in Deckung, da ihr nun auf die ersten Feinde in dieser Mission treffen werdet. Kümmert euch um die Burschen und passt vor allem auf den Kerl über euch an der Klippe auf.

Sind alle Feinde erledigt, müsst ihr euch für einen weg entscheiden. Entweder geht ihr mit Johnson mit oder folgt seinen beiden unterbelichteten Untergebenen. Der schnellere Weg ist auf jedem Fall Johnsons. Wenn ihr ihm folgen wollt, nehmt ihr den rechten Pfad. Bei der ersten Abbiegung trefft ihr auf zwei Feinde, die hinter den Felsen hocken. Wartet auf ihre Köpfe undverpasst ihnen ein paar Löcher.

Geht weiter und ihr erreicht ein kleines Lager mit mehreren Feinden. Bleibt etwas zurück und benutzt euer Repitiergewehr. Dieses ist besser für größere Distanzen und zudem benutzen es die meisten Feinde. Das bedeutet wiederrum, dass ihr bei den Leichen Muntion findet. Zudem solltet ihr alle Gegner um ihre letzten Dollar erleichtern. Im Lager selbst findet ihr darüber hinaus noch zwei Kisten, die ihr plündern könnt. Als nächstes trefft ihr auf zwei Hängebrücken. Links auf der anderen Seite kümmert ihr euch zuerst um die Schützen, bevor ihr die erste Brücke überquert. Dreht euch nach rechts, erledigt die beiden Fiesewichter auf der anderen Seite und versammelt euch dort dann wieder zusammen mit dem Marshal und seinen Handlangern.

Solltet ihr euch allerding zu Beginn für den linken Weg entscheiden, bekommt ihr es mit ein wenig mehr Feinden zu tun. Die ersten Burschen warten auf euch bei den Bäumen in der Kurve. Dahinter bei den Felsen die nächste Truppe und ein paar weitere Bösewichter bei dem Lager, das ihr erreicht, wenn ihr links dem Pfad nach oben folgt. Auch hier könnt ihr eine Kiste plündern. Rechts dahinter geht es weiter über eine Hängebrücke. Nach zwei weiteren feindlichen Begegnungen trefft ihr bei den Hängebrücken auf den Marshal.

Lauft zu viert anschließend ins letzte Lager. Von oben könnt ihr alle handlanger leicht erledigen. Passt nur auf die Arbeiter auf, die sich bei den Zelten verstecken und die Hände über den Köpfen verschränken. Ihr dürft sie nicht erschießen. Auch von den Kühen dürft ihr nur eine aus Versehen töten. Sind alle Banditen erledigt, rennt ihr ins Lager und befreit die Arbeiter, womit ihr die Mission beendet.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Komplettlösung zu Red Dead Redemption.

Anzeige

Über den Autor:

Björn Balg

Björn Balg

Redakteur

Freier Autor und wahrscheinlich der letzte Mensch ohne einen Facebook-Account. Liebt Trash und verbringt zu viel Zeit mit dem Ansehen von Katzenvideos.

Mehr Artikel von Björn Balg

Kommentare (20)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte